Rabatt
auf ganze
Kisten

 

Kostenloser
Versand ab
60,-€

0,00 €

Ashton Aged Maduro Zigarren – der dunkle Dominikaner

Bei vielen Rauchern haben sich über einen längeren Zeitraum gewisse Vorlieben entwickelt, denen sie bei der Wahl des entsprechenden Tabaks nachgehen. So erfreuen sich etwa Zigarren mit einer dunklen Färbung – Maduros genannt – einer besonderen Beliebtheit. Diese Tabakwaren sind mit einem speziellen Deckblatt umschlossen, welches zum einen die markante Färbung zu verantworten hat und zum anderen auch den besonderen Geschmack ausmacht. Ein gutes Beispiel für eine solche Zigarre sind die Ashton Aged Maduro. Diese Serie gehört zur dominikanischen Marke Ashton, welche im Jahre 1985 von dem Amerikaner Robert Levin aus Philadelphia gegründet wurde.

Ashton Aged Maduro – ein amerikanisch-dominikanisches Patchwork

Dieser profitierte bei der Entwicklung der Marke von einer Zusammenarbeit mit der berühmten Familie Fuente. Angebaut wird der Tabak nämlich auf dem Chateau de la Fuente in der Dominikanischen Republik. Die Ashton Aged Maduro Zigarre profitiert von dem von vielen Aficionados hoch geschätzten Tabak dieser Region. Es ist logisch, dass diese Serie somit auf einem Level mit der berühmten Fuentes-Zigarre steht. Der Geschmack geht leicht in eine erdige Richtung. Die Stärke der Zigarren ist überdies nicht zu kräftig, sondern bewegt sich im Mediumbereich. Die Ashton Aged Maduro Zigarren schmecken eher süß, werden im Abgang dann aber trocken und hinterlassen eine Note von Toast.

Das Deckblatt – ein wahres Maduro

Diese Serie steht – wie die ganze Marke der Ashton Zigarren – für sehr hohe Qualität. Obwohl die Marke erst im Jahre 1985 der Welt präsentiert wurde, schaffte man es, die Asthon Zigarren binnen kürzester Zeit zu allseits beliebten Premium-Erzeugnissen zu machen. Verantwortlich dafür waren vor allem die Qualität des Tabaks und auch die sehr gute Zusammenstellung des Blends. Bei der Ashton Aged Maduro Zigarre ist der heimliche Star allerdings das Deckblatt. Dieses ist ein feines Connecticut Broadleaf, welches durch eine spezielle Behandlung und eine ausgedehnte Reifezeit ein sehr sanftes und mildes Aroma erhält.

Natürlich gibt es die Ashton Aged Maduro Zigarre auch im Corona Format. Als solches schmeckt die Zigarre nach Creme, Kaffee, Pfeffer und Nuss. Aber auch eine süssliche Note ist bei jedem Zug klar erkennbar. Die Corona lässt sich rund 45 Minuten rauchen. Die Zigarre muss als mittelstark bezeichnet werden, weil sie trotz offensichtlich scharfer Nuancen insgesamt aber einen milden und cremigen Charakter besitzt. Nicht zuletzt ist die Süße dafür verantwortlich. Die Marke Ashton steht seit ihrer Markteinführung für Qualität und die manuelle Herstellung von Zigarren. Auch mit der Ashton Aged Maduro Zigarre setzt man diese Qualität weiter fort.