Unsere Top 10 der besten Zigarren des Jahres

Etwaige Top 10 Listen sind ja landesweit sehr beliebt und auch wir möchten uns von dieser Tratition nicht ausnehmen und widmen uns dem Allerheiligsten: Unseren Zigarren. Von daher präsentieren wir heute die unserer Meinung nach besten Zigarren des Jahres in einer kleinen losen Zusammenstellung mit dem Fokus (aber nicht exklusiv) auf den Neuerscheinungen der letzten Jahre.Jetzt ist "gut / besser / am besten" natürlich schwierig, wenn es um so etwas individuelles wie Geschmack geht. Wir sind daher im Grunde keine Riesen-Fans von "Bestenlisten", vorallem, wenn sie ohne Begründung veröffentlicht werden. Hand aufs Herz: Der Eine findet eine hochgrühmte Zigarre gut, dem Anderen gefällt sie überhaupt nicht und ein Dritter hat wieder eine ganz andere Meinung. Wir wollten eher eine

Von daher möchten wir an dieser Stelle auch nicht groß etwas von Aromen wie nussig, ledrig, erdig etc. schreiben, sondern eben auch auf ein paar Aspekte eingehen, die etwas über den Tellerrand hinaus gehen. Auch das natürlich sehr subjektiv, doch einer Sache können Sie sich sicher sein: Jede der Zigarren findet bei uns regelmäßig Einzug in eine gesellige Runde und ist was sie auch sein sollte: Einfach lecker! Wir sind eine Mannschaft von jungen Zigarrenrauchern und von daher experimentierfreudig und noch nicht so festgefahren, was unsere Geschmacksknospen angeht. Von daher liest sich unsere Liste auch etwas bunt gemischt! Film ab...


10) La Flor Dominicana Double Ligero Chiselito

Hinter La Flor Domenicana steckt einer der kreativsten Köpfe der Zigarrenbranche: Litto Gomez. Der ehemalige Juwelier aus Miami ist längst bekannt für ein tolle Bandbreite an dominikanischen Zigarren. Eine seiner Ideen ist das etwas ungewöhnliche Chisel-Format, das an das Mundstück eines Saxophons erinnert. Der Trick: Durch seitliches Drücken "platzt" der Kopf auf und die ZIgarre ist sofort und ohne Anschneiden rauchbar - am besten also selbst testen, ob es gefällt, nachschneiden ist ja immer erlaubt. Der Chiselito (also der "kleine Chisel") wirbt zwar mit Double Ligero und damit echter Power, kommt aber an die großen Brüder nicht ganz heran, was wir aber doch sehr angenehm finden. Ein echter kleiner großer Smoke, den wir gerne mit einpacken, wenn es ins Wochenende geht.

Hier den La Flor Dominicana Chiselito Double Ligero testen >


9) Partagás Serie D No. 5

Hat es doch schließlich doch noch etwas Kuba in unsere Liste geschaft. Sind kubanische Zigarren etwa nicht mehr gut? Doch, sind sie. Aber unserer Empfindung nach passieren die spannenden Sachen gerade andernorts. Was nichts an unserer Wertschätzung für die kleinen Kubaner schmälern wird. So finden die Partagás D im kurzen Robusto-Format regelmäßig den Weg in unsere Aschenbecher und das aus gutem Grund: Der kleine Smoke der des traditionsreichen Hauses erweist sich als ideal für alle, die das volle Kuba-Aroma genießen möchten, aber keine ganze Stunde Zeit haben. Dazu einen Schluck vom guten Alambic und die Klänge von Cumpay Segundo im Ohr... ein Traum! Da verzeiht man auch mal einen kleinen Schiefbrand.

Jetzt die Partagas D Nr. 5 genießen >


8) Padrón 1964 Anniversario Imperial

Der Padrón-Clan ist definitiv einer der heißesten amerikanischen Zigarrenproduzenten und das nicht nur bei Hiphop-Stars oder Profisportlern (so feierten die Miami Heat ihre Meisterschaft mit einer Kiste Padron, wie man hört)! Wir waren in Miami bei dem Familienunternehmen zu Gast und schwelgen noch immer im Dunst von Zigarren und Cafecito Cubano - hmmmm (Fotos bei Facebook). In Deutschland hinkt der Popularitätsgrad noch etwas hinterher, was aber wohl weniger an den Zigarren, als vielmehr den hiesigen Preisen hängt. Die 1964er Serie ist da leider keine Ausnahme, was nichts daran ändert, dass es sich um wirklich hervorragende Zigarren handelt. Wer sich mal ein tolles Nica-Aroma im Boxpressed-Format gönnen möchte und auch kann, der muss einfach mal zugreifen. Kleine Anekdote noch am Rande: Die Padróns sind unseres Wissens die Einzigen, die alte Zigarrenkisten weiterverwerten. Alle Händler sind also eingeladen, leere Kisten zurück nach Miami zu schicken. Ein sauberes Engagement, das belohnt werden sollte!

Jetzt die Padron Anniversary 1964 genießen >


7) Fernandez Mendoza Bundle Toro

Was, eine Zigarre knapp 3€ in den Top 10? Absolut. Ist es die "beste" Zigarre des Jahres. Nein, natürlich nicht. Bietet sie die gleichen Geschmacksdimensionen wie die anderen Zigarren hier in der Liste? Auch nicht. Aber das Preis/Leistungsverhältnis ist es uns in diesem Fall Wert einfach mal etwas Aufmerksamkeit auf das gute Stück zu richten. Unter dem Namen des Importeurs Jorge Fernandez Mendoza verstecken sich nichts geringeres als handgerollte Longfiller aus der Feder von Don Pepin Garcia, der u.a. auch Pete Johnsons Tatuaje, La Reloba und die Aroma del Caribe produziert. Die Bundle-Zigarren sind, wie nicht anders zu erwarten, hervorragend verarbeitet - selten haben wir eine längere Asche gesehen! Geschmacklich auch echt gut, wirken manchmal allerdings noch etwas arg frisch. Aber das soll den Spaß aber nicht schmälern: 3,50€ für einen Toro von Pepin - hallo? Das langt uns vollkommen!

Hier die FMZ Bundles testen >


6) Rocky Patel Vintage 1990 Robusto

Rocky Patel ist mittlerweile weder ein Geheimtipp noch bedarf er einer gesonderten Vorstellung. Und die Vintage 1990 ist auch keine neue Zigarre - im Gegenteil. Nicht dass es keine Neuheiten gegeben hätte: Rocky Patel Freedom, Rocky Patel Private Cellar oder gar die limitierte Rocky Patel Fifty. Letztere hätte im Grunde auch locker die Top 10 geschafft, wird sie doch gerade von Cigar Aficionado (Top 8) und Cigar Journal (Top 7) hochgefeiert. Aber wir entschieden uns aus rein emotionalen Gründen für die 1990. Sie ist sowas wie unser mittelstarker Liebling, quasi der Alltags-Smoke, den wir regelmäßig bis zum letzten Fitzelchen auskosten. In unserem exklusiven Video erzählt Rocky die einmalige Geschichte dieser Zigarre, die damals die erste war, die seinen eigenen Namen trug. Ist beliebt, war beliebt, bleibt beliebt.

Hier das Video zur Rocky Patel Vintage 1990 ansehen >


5) Drew Estate Undercrown Gran Toro

Jon Drew und seine Crew (reimt sich, und was sich reimt ist gut!) sind back in Germany. Diesmal mit der Familie Schuster als deutscher Partner - eine himmlische Kombination, die nicht für wenige verwunderte Blicke auf der Inter-Tabac sorgte. "JD", der Paradiesvogel, ist in den USA ein Star, für Deutschland vielleicht etwas zu laut und schräg und deshalb auch oft leicht kritisch gesehen. Was mit Sicherheit auch daher kommt, dass Drew Estate im Grunde mit aromatisierten Zigarren groß geworden sind, die es wohl nie in Deutschland zu kaufen geben wird. Wer aber mal in der USA ist, kann ja zum Spaß eine "Acid" greifen... nicht unser Fall, aber dort ein Riesenhit! Die Liga Privada Serie ist der Premium-Smoke von Mr. President Steve Saka höchstpersönlich und die Undercrown wurde sozusagen in Eigenregie als Haus-Smoke von den Zigarrendrehern der Fabrik in Estelí selbst produziert: Damit sie bei der Arbeit eine "Liga-esque" Zigarre genießen können, ohne all die guten und teuren Ligas wegzurauchen. Power to the people! Coole Story allemal und: Eine richtig leckere Zigarre.

Hier die Undercrown Toro genießen >


4) San Lotano Connecticut Robusto

San Lotano aus den Händen von AJ Fernandez, der einst unter dem legendären Alejandro Robaina auf Kuba lernte, sind jetzt endlich auch in Deutschland zu haben. Und ja, auch endlich bei uns im Shop. Die Connecticut-Variante ist mit ein toller, cremiger und mittelstarker Smoke, der nicht umsonst beim Cigar Journal dieses Jahr auf dem 2. Platz(!) gelandet ist. Die Verarbeitung ist wirklich top und das ja tendenziell dünne Connecticut Shade Deckblatt schmiegt sich sanft an. Wer lieber etwas stärkere Kaliber raucht, dem wird hier und da vielleicht etwas fehlen, aber diese Zigarre ist weit davon entfernt flach oder ähnliches zu sein (zur Not gibt es auch ein paar andere leckere San-Lotano-Blends, keine Sorge!). Wir mögen die Mischung hier jedenfalls sehr gerne und mit einem Robusto kann man sowieso nie etwas falsch machen. Wer also ein Fan von Connecticut Shade Deckern ist, der sollte hier einfach mal beherzt zugreifen und einen der Senkrechstarter im Jahr 2012 genießen!

Die San Lotano Connecticut Robusto jetzt ansehen >


3) La Aroma Del Caribe Mi Amor Churchill

Die Aroma del Caribe Mi Amor Serie ist eine Weiterführung der erfolgreichen Zusammenarbeit von Robert Levin, seines Zeichens Besitzer der Marke Ashton, und Pepin Garcia, die in der gleichen Zusammensetzung ja bereits die Edicion Especial bei Aroma del Caribe und die Marke Paradiso an der Start brachten. Die Serie "Mi Amor" mit dem mexikanischen San Andres Deckblatt gefällt uns persönlich aber am besten und auch das Cigar Aficionado Magazin hat sie in den letzten beiden Jahren in die Top 10 gewählt. Letztes Jahr belegte die Mi Amor Belicoso sogar den 2. Platz! Wir haben hier die Churchill ausgesucht, weil wir das lange Format hier als boxpressed einfach toll finden und wir eben gerne länger etwas von diesem leckeren Smoke haben möchten. Viele Leute hierzulande finden "geboxpresste" Zigarren nicht so interessant, wir mögen sie aber sehr gerne, da sie oft langsamer brennen und die Aromen besser entfalten lassen. Aber das ist natürlich reine Geschmacksache (und die runde Mi Amor Valentino ist übrigens auch sehr gut!). Übrigens: Wir trafen Robbie Levin für einen Plausch auf der Inter-Tabac und er verriet uns unter der Hand, dass wohl dieses Jahr eine Mi Amor Limitada auf den Markt kommen soll, die noch etwas kräftiger ist als das Original. Aber pssst, nicht weitersagen...

Jetzt die La Aroma del Caribe Mi Amor kaufen >


2) Nicarao Exclusivo Don Rafa

Die Schönheit aus dem Hause Didier Houvenaghels kam erst relativ spät erst bei uns in die Verkostung und wir müssen zugeben: Das war ein Fehler! So haben wir eine geraume Zeit leider auf diese wirklich erstklassige Zigarre verzichten müssen. Waren die anderen Zigarren der Serien Nicarao Classico und Edicion Especial schon echt lecker, so hat uns die Exclusivo wirklich vollends überzeugt. Schon das Öffnen der Kiste verheißt viel Spaß. Die ölig-dunklen Maduro Deckblätter haben einen feinen Glanz und sind optisch wirklich Weltklasse. Der Kaltgeruch stimmt auf mehr ein. Auch die Robusto ist wirklich empfehlenswert, aber uns hat die großformatige Don Rafa noch besser gefallen: Sehr lecker und mal wieder eine Gelegenheit sich die Finger schwarz zu rauchen! Da hat uns Didier, der einst auf Kuba Agrarwissenschaften studierte, wirklich ein echt tolles Werk vergönnt. Einfach mal in den Warenkorb stecken, mitbestellen und einen eigenen Eindruck machen. Es lohnt sich zu 100%!

Jetzt die Nicarao Exclusivo Don Rafa kaufen >


1) Maya Selva Cuvée 2012 Robusto

Maya Selva ist ja schon seit Jahren so etwas wie die "Grande Dame" der Zigarrenszene und mittlerweile eine feste Größe. Die Wahl-Pariserin ist in Zusammenarbeit mit Nestor Plasencia für die Marken Flor de Selva und Villa Zamorano (Preis-Leistungs-Tipp!) aus Honduras sowie Cumpay aus Nicaragua verantwortlich und bereicherte uns im Jahr 2012 mit einigen neuen Ansätzen. Mit ihrer klassischen FdS-Linie wagte sie einen leicht riskanten Neuanfang indem sie den Blend veränderte und fortan nur noch auf honduranische Tabake setzt, was auch durch ihr neues Kistendesign zum Ausdruck kommen soll. So ist Maya eben: Sie lebt einfach ein Gefühl und handelt entsprechend. Und der Erfolg gibt ihr Recht!

Mit der limitierten Cuvée 2012 schlägt sie in die gleiche Kerbe und ist damit sowas wie richtungsweisend. Das Konzept der "Jahrgangszigarre" (als Pendant zum Jahrgangschampagner und Wein - mit eben den Charakterlichkeiten einen Naturprodukts) mit Tabaken aus einem besonderen Jahrgang ist ja nicht neu, findet aber anscheinend immer mehr Liebhaber. Wir finden Mayas 2012er Cuvée mit dem schönen Maduro-Deckblatt sehr gelungen und empfehlen sie gerne weiter, besonders zu dem Preis. Der kleine Clou am Rande: Zu jeder Zigarre wird ein Stück Zartbitterschokolade gereicht. Ein netter kleiner Gag, wenn man so will. Aber es macht einfach Spaß und das ist für uns mit am Wichtigsten.

Hier die streng limitierte Flor de Selva Cuvée 2012 ansehen >

 

 

Kommentar verfassen