Neue Videos und Zigarren aus Honduras von Maya Selva

Maria-Pia Selva ist in der Zigarrenwelt ja schon fast eine Institution. Als eine der wenigen Frauen in dem männerdominierten Metier gelingt es ihr seit dem Jahre 1995 immer wieder zu überraschen und zu überzeugen. Denn mit ihren Vitolas, die vornehmlich aus Honduras und Nicaragua stammen, hat sie mehrfach ihr feines Gespür für hervorragende Blends unter Beweis stellen können. So verdiente sich die gebürtige Französin mit den honduranischen Wurzeln zu Recht den Titel Grande Dame der Zigarrenwelt.

Cumpay und La Flor de Selva – eine Hommage an die Erfinder der Zigarre

maya zwoIhr „Erstgeborenes“ war dabei die honduranische Linie Flor de Selva. Mit den Zigarren dieser Serie, deren Einlagetabake aus Honduras, Nicaragua und Ecuador stammen, gelang der charismatischen Frau ein wahrer Senkrechtstart in den Zigarrenhimmel. Waren Premium-Zigarren aus Honduras bis dahin eher selten auf dem europäischen Markt zu finden, hat Maya Selva einiges für den Ruf von Zigarren aus dieser Region beigetragen. Und so dauerte es auch nicht lange bis Maria-Pia Selva nachlegte und weitere Serien kreierte. So entspringt die Serie Cumpay ebenfalls den Händen der zigarrenaffinen Unternehmerin. Mit dem Namen Cumpay, der auf die ursprüngliche Bezeichnung der Tawakha-Indianer für gerollte Tabakblätter zurückgeht, erwies Maya Selva eben jenen Ureinwohnern, die auch als Erfinder der Zigarre gelten, ihren Respekt. Dabei lebten die Tawakha-Indianer in einem Gebiet, das sich sowohl über Honduras als auch über Nicaragua erstreckte. Die logische Konsequenz dieser Hommage an die indigene Bevölkerung Mittelamerikas war daher auch die Produktion einer Zigarre, die rein aus nicaraguanischem Tabak gefertigt wird.

Gute Zigarren aus dem Hause sind beispielsweise:

Villa Zamorano – beste Zigarren für wenig Geld

Nach dem Erfolg ihrer beiden ersten Linien machte die findige Frau aber nicht Halt, sondern begab sich auf die Suche nach einem Blend, der auch für schmales Geld Großes zu leisten vermag. In der Linie Villa Zamorano, die aus handgerollten Longfillern aus Tabaken ausschließlich honduranischer Herkunft gefertigt werden, ist der Powerfrau auch dies gelungen. Mit Aromen von frisch gemähtem Gras, Kaffee und gerösteten Haselnüssen transportieren Villa Zamorano-Zigarren ein einzigartiges und ausgewogenes Aromenspektrum, das in seiner Preisklasse wohl recht allein auf weiter Flur steht. Es wird also schnell klar: Was Maya Selva anfasst, das gelingt. Denn diese Frau ist mit Leidenschaft bei der Sache und macht das, was sie macht, mit vollem Einsatz. So hat sich Maria-Pia Selva beispielsweise ein ganzes Jahr lang Zeit genommen, um die Kunst der Zigarrenherstellung von Grund auf zu lernen, bevor sie aktiv ins Geschäft eingestiegen ist. Und genau diese aufrichtige Begeisterung merkt man ihr auch an. Das können wir aus erster Hand berichten, denn wir von Noblego hatten die Ehre, Maya Selva persönlich treffen zu dürfen. Einige unserer Kunden kennen unsere Noblego-Videobeiträge sicher schon. Mit diesen Videos möchten wir unserem Ideal von dem besten Service für unsere Kunden noch ein Stück näher kommen und Ihnen Informationen in einer ansprechenden medialen Form bieten, die über den bloßen Online-Text hinausgehen soll. In diesen Videos haben wir also berühmte Persönlichkeiten der Zigarrenwelt darum gebeten, ihre Produkte für unsere Kunden vorzustellen. Hier wird aus dem Nähkästchen geplaudert und der ein oder andere Zigarren-Botschafter, wie beispielsweise Rocky Patel, Raymando Bernasconi und Michael Nielsen wussten schon Spannendes zu berichten. Aber genug der Worte, jetzt wünschen wir Ihnen viel Spaß mit der charismatischen Maya Selva und ihrer Zigarrenlinie Cumpay. Einfach nach unten scrollen und dann heißt es: Film ab!

maya

 

 

 

Kommentar verfassen