In aufsteigender Reihenfolge   ( 6 Artikel )
pro Seite

Danish Mixture Hausmarke - milder Pfeifentabak nach Dänenart

Alte dänische Rezepte für Pfeifentabak werden heutzutage immer noch hoch geschätzt und von vielen Tabakherstellern gepflegt. Auch im Hause Scandinavian Tobacco Group, einem in Dänemark ansässigen Unternehmen, werden die Virginia-, Burley- und Black-Cavendish-Mischungen nach alter Manier hergestellt und schonend aromatisiert. Aus der deutschen Niederlassung des Unternehmens in Bremen kommt die Danish Mixture Hausmarke, die es als dezent mit Vanille versetzte Classic Mischung gibt oder mit fruchtigen Aromen u.a. in den Sorten Mango, Cherry oder Orange Coco.

Dänischer Pfeifentabak und seine Beliebtheit

Die Bezeichnung „dänischer“ Tabak sagt nichts über die Herkunft der verwendeten Tabake aus, sondern wird in Abgrenzung zu „englischen“ Tabaken für leicht aromatisierte Tabake verwendet. Traditionell werden die aromatisierten Pfeifentabake als „amerikanisch“ oder „dänisch“ bezeichnet, aber Dänemark ist auch heute das bedeutendste Zentrum der Pfeifentabakproduktion in Europa. Dänische Firmen wie MacBaren, Orlik oder die Scandinavian Tobacco Group produzieren und exportieren Pfeifentabake verschiedener Marken.

Die Danish Mixture Hausmarke stammt aus der deutschen Dependance der Scandinavian Tobacco Group (vormals Stanwell) und wird in Bremen hergestellt. Aromatisierte Tabakmischungen wie die Danish Mixture haben unter den Pfeifenrauchern viele Anhänger. Auch die besonders stark aromatisierten Mischungen liegen im Trend, der vergleichbar ist mit der Beliebtheit des Shisha-Rauchens. Der Vorteil von aromatisierten Mischungen ist, dass sie meist angenehmer zu rauchen sind und auch den Geschmack von weniger erfahrenen Pfeifenrauchern treffen. Das Rauchen von nicht-aromatisiertem Pfeifentabak wird dagegen eher mit dem von starken Zigarren verglichen.

Häufig besteht dänischer Pfeifentabak aus getrockneten und fermentierten Blättern der Sorten Burley und Virginia, die mit Tabakprisen aus anderen Provenienzen veredelt und abgerundet werden, so auch die Danish Mixture Hausmarke. Beliebt ist die Aufbereitung als Loose Cut, der sich problemlos dosieren und stopfen lässt.

Danish Mixture von Scandinavian Tobacco

Scandinavian Tobacco unterhält Niederlassungen in aller Welt, darunter in Europa, Amerika, Asien und Ozeanien. Das Unternehmen setzt auf Vielfalt und produziert über 70 Marken, die überall auf der Welt verkauft werden. Dabei kann es vorkommen, dass für eine Mischung bis zu 120 Rohtabakvarianten verwendet werden, um den optimal runden Geschmack und Charakter zu finden.

Für die Hausmarke aus der Bremer Niederlassung von Scandinavian Tobacco werden je nach Sorte unterschiedliche Varianten und Anteile von Virginia, Black Cavendish und Burley Tabaken verwendet, die eine milde Mischung ergeben.

Virginia wird beispielsweise in gereifter und goldener Ausprägung verarbeitet. Diese Tabake stammen aus Afrika, den USA und Südamerika. Der eher herbe Black Cavendish kommt in einer Sorte auch als Mellow-Variante vor. Weicher, aromatischer Burley sorgt für die nötige Feinheit. Gemeinsam ist allen Danish Mixture Hausmarke Tabaken, dass sie aromatisiert sind. Dabei wird sowohl die klassische Marke mit dem Aroma versetzt als auch die stark aromatisierten fruchtig-süßen Sorten - eben der typische Pfeifentabak dänischer Art.

Danish Mixture Hausmarke bei Noblego

Im Noblego Online-Shop finden Sie verschiedene Sorten der Danish Mixture Hausmarke: Die Danish Mixture Classic ist eine traditionelle Mischung aus Virginia, weichem Burley und einer Prise Black Cavendish, abgerundet mit einem feinen, dezenten Vanille-Aroma. Freunde stark fruchtiger Pfeifentabake dürften unter den Danish Mixtures Vanille, Mango oder Cherry (mit schwarzer Wildkirsche) ihren Favoriten finden. Dabei werden die Kombinationen der Tabake jeweils auf die Eigenarten des Fruchtaromas abgestimmt, so dass diese richtig zur Geltung kommen. In jedem Fall erwartet Sie leicht handhabbarer, aromatisch runder Tabakgenuss nach dänischem Knowhow.