Rabatt
auf ganze
Kisten

 

Kostenloser
Versand ab
60,-€

0,00 €

Imperiales Zigarren

Imperiales Zigarren aus dem Hause La Aurora 

Die Dominikanische Republik kann in vielerlei Hinsicht als die größere Zigarren-Nation angesehen werden. Im Vergleich zu Kuba, welches primär diesen Ruf genießt, exportiert die westlich gelegene Inselnation mindestens genauso viele Zigarren. Zum anderen gibt es in der Dominikanischen Republik mehr ansässige Zigarren-Manufakturen und Fabriken. Eine der renommiertesten Hersteller des Landes ist die La Aurora-Manufaktur der Familie León Jimenes in der Region Santiago de los Caballeros. Diese ist vor allem für ihre gleichnamige Zigarren-Linie La Aurora weltberühmt. Nun hat die Manufaktur mit der Imperiales eine Longfiller-Linie im niedrigeren Preissegment kreiert, die dennoch die besten Eigenschaften der großen Hausmarke in Sachen Geschmack und Aroma vereint.

Guillermo León von León Jimenes im exklusivem Video:

(Deutsche Untertitel einfach im YouTube-Video zuschalten. Abschrift in deutscher Sprache befindet sich am Ende der Seite.)

Imperiales vereint Qualität und Preisbewusstsein

Die Zigarren-Linie erscheint in den Ausführungen „Imperiales Classico“ und „Imperiales Maduro“. Der Unterschied zwischen beiden Versionen liegt in der unterschiedlichen Fermentierung des Tabaks. Die erste Variante, in gelber Banderole und Schachtel, ist durch eine wesentlich hellere Farbe des umgebenden Connecticut Shade-Deckblattes gekennzeichnet. Diese exzellenten Tabakblätter werden extra aus dem gleichnamigen US-Bundesstaat importiert. Für den Inhalt selbst werden hingegen nur einheimische Tabake von höchster Qualität verwendet. Die Imperiales Classico zeichnet sich durch einen milden, cremigen Geschmack aus, der besonders für Einsteiger bekömmlich ist.

Die Imperiales Maduro hingegen ist wesentlich kräftiger im Geschmack. Entsprechend der erheblich dunkleren Farbe, kommen die Verpackung und die Banderole in edlem Schwarz daher. Der Tabak der Maduro ist doppelt fermentiert und dadurch besonders würzig im Geschmack. Das Deckblatt hingegen entstammt der Havanna Vuelta Arriba Züchtung, wurde jedoch in Ecuador angebaut. Dieses sorgt für einige fruchtige Nuancen auf der Zungenspitze im ansonsten kräftig-würzigen Aroma der Imperiales Maduro.

Sowohl bei der Classico als auch bei der Maduro handelt es sich um sogenannte Longfiller Zigarren. Das bedeutet, dass der Tabak im Inneren der Zigarre aus ganzen Blättern besteht und nicht nur aus gehäckseltem oder geschrotetem Tabak. Dadurch ist die Tabakqualität im Allgemeinen bei Longfillern hochwertiger als bei Shortfillern. Zudem erfordert die Rolltechnik, die notwendig ist um die langen Blätter exakt zu legen und fest in das Deckblatt einzurollen, viel Fingerfertigkeit und kann deshalb nur per Handarbeit erfolgen. Beide Faktoren sprechen abermals für die ausgezeichnete Qualität der Marke Imperiales.

Preisgünstige Zigarre in verschiedenen Größen und Geschmacksstärken

Die Imperiales Maduro und Classico sind beide in den Formaten Corona, Robusto und Toro erhältlich. Die Corona ist dabei das gängigste und bekannteste Format und mit einem Durchmesser von 16 mm und einer Länge von 14 cm angenehm zu rauchen. Zudem hat man mit der etwas kleineren Petit Corona auch noch die Möglichkeit sich für eine kürzere Rauchzeit zu entscheiden. Wer es etwas länger und kräftiger im Geschmack mag, kann sich für die Robusto entscheiden. Diese kommt mit einem Ringmaß von 50 (19,8 mm) sehr dick daher und lässt mit einer Länge von 12 cm auch auf einen langanhaltenden Rauchgenuss schließen. Auch hier gibt es mit der Short Robusto eine etwas kleinere Ausweich-Variante.

Für Freunde des vollen Geschmackserlebnisses legt die Imperiales Reihe mit dem Format Toro noch einen oben drauf. Diese, nach dem spanischen Wort für „Stier“ benannte Zigarrenform, macht ihrem Namen alle Ehre. Genauso dick wie die Robusto, dafür aber stolze 15 cm lang, kreiert die Toro eine kräftig-würzige Geschmacksvielfalt und sorgt für Rauchgenuss den ganzen Abend lang. Besonders die Imperiales Maduro Toro ist äußerst intensiv und nicht unbedingt für Zigarreneinsteiger gedacht. Nicht zuletzt der unschlagbar günstige Preis von 2 bis 3 Euro pro Stück ist ein weiteres Argument für die Imperiales-Serie. Ähnlich hochwertig wie die manufakturgleichen La-Aurora-Zigarren, kosten die Imperiales-Zigarren nur circa ein Drittel davon und machen diese deshalb einmal mehr zu einer absoluten Ausnahme in ihrem Preissegment.

Guillermo León von León Jimenes im Video:

"Hallo, ich bin Guillermo León und möchte Ihnen gerne meine Imperiales vorstellen. Es gibt sie in einer Vielzahl von Größen und mit verschiedenen Deckblättern. Eines dieser Deckblätter ist ein „Connecticut“, das andere ein „Maduro“. Obwohl Sie sehen, dass sie sehr dunkel ist, ist es dennoch eine sanfte und cremige Zigarre. Viele Leute, oder viele Raucher, haben den Eindruck, dass wenn sie eine dunkle Zigarre sehen, diese auch stark sein müsse. Das ist aber nicht zwangsläufig so, probieren Sie es in diesem Fall aus, es wird Ihnen sicher gefallen. Eine sanfte und cremige Zigarre, die ein sehr angenehmes Raucherlebnis bietet. In all ihren Versionen hat diese Zigarre einen absolut attraktiven Preis und Sie können eine handgefertigte Longfiller-Premiumzigarre zu einem unschlagbaren Preis genießen. Probieren Sie sie gleich, kaufen Sie sie bei Noblego.de. Dankeschön!