Rabatt
auf ganze
Kisten

 

Kostenloser
Versand ab
60,-€

0,00 €

In aufsteigender Reihenfolge   ( 2 Artikel )
pro Seite

Laura Chavin Zigarren

Laura Chavin – Tochter des Tabaks

Zigarren der Marke Laura Chavin gehören zu den absoluten Premium-Produkten aus Deutschland, was den internationalen Tabak-Markt angeht. Mit ihren kleinen Stückzahlen, der hohen Qualität bei Tabak und Verarbeitung, sowie ihren innovativen Kreationen gehören diese Zigarren zu den überaus beliebten Zigarren im milden bis mittelkräftigen Bereich und rechtfertigen durchaus ihre Stellung im gehobenen Preis-Segment.

Laura Chavin und ein Schloss bei Stuttgart

Helmut Bührle arbeitete bereits seit sieben Jahren am Aufbau seiner Tabak-Firma, eh er im Jahre 1999 die ersten Zigarren mit dem Label-Namen Laura Chavin in sechs verschiedenen Formaten der Weltöffentlichkeit vorstellte. Dabei hat er viel den Frauen in seinem Leben zu verdanken: So lernte er noch während seines Studiums das Handwerk von seiner Mutter, Sophie Chavin Bührle, die bereits mit Tabak handelte. Nach der Universität zog er in die weite Welt, um seine Kenntnisse noch weiter zu komplettieren. In der Folgezeit arbeitete er unter anderen für Hermés und Christian Dior, um das Geschäft mit Luxusartikeln genauer kennen zu lernen, und auch für Zino Davidoff, um dieses Wissen auf die Zigarre anzuwenden.

Mit dieser hervorragenden Ausbildung machte er sich, wie bereits erwähnt, ab 1992 an den Aufbau einer eigenen Zigarren-Marke, die von vorn herein auf den gehobenen Zigarren-Markt abzielte. Seit dem Beginn am Ende des letzten Jahrhunderts ging die Entwicklung der Marke mit einigen Rückschlägen stark voran – und so verfügt das Label heute über mehr als 40 Formate. Grundsätzlich werden die Tabake, nachdem sie dorthin exportiert oder vor Ort geerntet wurden, in der Dominikanischen Republik verarbeitet. Dabei hat sich Bührle die Hilfe eines erfahrenen Zigarren-Produzenten in der Karibik gesichert: Siegfried Maruschke. Nach der Fertigung werden die Zigarren nach Deutschland verschifft, wo sie im firmeneigenen Schloss Hochdorf in einem dreihundert Jahre alten Keller gelagert werden, um ihre endgültige Güte zu erreichen.

Für den Namen seiner Zigarren bediente sich Helmut Bührle wiederum bei einer Frau aus seiner Familie: seine 1988 geborene Tochter, Laura Chavin Bührle, ist die Namenspatronin seiner Zigarren-Linie und arbeitet mittlerweile auch bereits in der Firma ihres Vaters.

Laura Chavin gehört zu den Marken, die sich durch eine besonders glanzvolle Vermarktung hervor tun. So sponsern sie nicht nur unzählige Events, wie des Porsche Tennis Grand Prix' oder Empfänge der Deutschen Botschaft in Japan, sondern lassen auch in ihrer Internet-Bildergalerie bekannte Größen wie Thomas D oder auch Michael Rummenigge posieren.

Ein großes Zigarren-Sortiment vollendeten Geschmacks

Um das Angebot von Laura Chavin zu überblicken, ist es notwendig auf die vier großen Linien der Marke einzugehen. Bei diesen Linien handelt es sich um die Classic, die Concours des Mellieurs Connaisseur, die Pur Sang sowie die Terre de Myth.

Laura Chavin Classic

Diese Linie ist die erste der Zigarren-Marke gewesen und ist auch bis heute noch eine der beliebtesten im Sortiment. Olor und Piloto Cubano, die in der Dominikansichen Republik angebaut werden, bilden die Einlage, die von einem mexikansichen Umblatt und einem hellen Connecticut Shade abgerundet werden. Ein kleiner aber feiner Höhepunkt bildet die „La Tentation“, denn hierbei handelt es sich um die weltweit kleinsten von Hand gefertigten Zigarillos, was bereits einen Hinweis auf die hervorragende Qualität der Torcedores von Laura Chavin gibt.

Laura Chavin Concours des Mellieurs Connaisseurs (CMC)

Diese Linie gilt als eine der aromatischsten, denn hier verbinden sich feine und liebliche Kaffee-Noten mit Laubhölzern und Bitterschokolade. Niemand weiß, wie die fünf verschiedenen klassischen Formate dieser Linie genau zusammen gesetzt sind, nur eines haben die Hersteller preisgegeben, um die hervorragende Qualität zu erklären: zwischen Deck- und Umblatt wird bei diesen Zigarren noch ein weiteres Tabakblatt eingedreht.

Laura Chavin Pur Sang

Diese Linie ist eine der kräftigsten Zigarren von Laura Chavin und bietet sich daher eher dem erfahrenen Aficionado an, der dennoch nicht auf eine komplexe leibliche Note verzichten möchte. Die teilweise äußerst großen Formate dieser Linie beeindrucken mit ihren lange gereiften Corona-Blättern, die aus dem höchsten Blattstand der Pflanze entsprungen bereits von der Sonne tief dunkel getrocknet werden.

Laura Chavin Terre de Myth

Die Zigarren der Linie Terre de Myth gehören mit den CMC-Zigarren zu den edelsten dieses Labels. Ihre Tabakauswahl ist ebenso beeindruckend wie ihre Verarbeitung. So werden diese Tabakblätter beispielsweise gleich fünf mal fermentiert – zum Vergleich: ein Cohiba-Tabak wird nur dreimal fermentiert. Da Lagerung und Verarbeitung ebenso beeindruckend sind, lassen diese Zigarren keinen Zweifel, zu den besten Premium-Zigarren Deutschlands zu gehören.