So pflegen Sie Ihr Feuerzeug richtig

Tonino Lamborghini Magione Black Red Torch Flame Lighter 91042Zum perfekten Zigarrengenuss gehört nicht nur die Zigarre an sich. Schon Anschneiden und Anzünden sind Prozesse, die zelebriert werden und schnell für Frust sorgen können, wenn etwas nicht so funktioniert, wie man es sich vorgestellt hat. Besonders das Zigarrenfeuerzeug ist ein Genuss-Accessoire, das einer regelmäßigen Pflege bedarf, damit es stets einwandfrei funktionieren kann.

Dabei lassen sich die Probleme bei der Funktionstüchtigkeit eines Feuerzeugs meist auf zwei Umstände zurückführen: zum einen eine unzureichende Pflege und zum anderen ein unreiner Brennstoff. Um beides zu vermeiden, ist gar nicht viel von Nöten. Ein Feuerzeug pflegen Sie optimal, indem Sie es regelmäßig entlüften, ordnungsgemäß lagern, die Brennkammer reinigen und einen möglichst reinen Brennstoff verwenden.

1. Das Feuerzeug vor dem Nachfüllen lüften
2. Das Feuerzeug richtig lagern
3. Einen möglichst reinen Brennstoff verwenden
4. Wenn die Feuerzeug-Pflege nicht hilft

Das Feuerzeug vor dem Nachfüllen lüften

Das Lüften des Feuerzeuges ist ein besonders wichtiger Schritt in der Pflege, da sich sonst mit der Zeit eine hohe Druckluft im Tank aufbaut, die dem neuen Gas den Platz streitig macht. So gelangt beim Befüllen mit der Zeit immer weniger Gas in den Tank und die Feuerdauer verringert sich. Darüber hinaus beeinflusst zu viel Druckluft im Tank den Zündvorgang. Durch das Entlüften, das Sie am besten vor jeder neuen Butangas-Befüllung durchführen, entweicht die Druckluft und der Tank kann nun wieder eine volle Einheit Gas aufnehmen. Beachten Sie auch die richtige Einstellung des Gasstroms. Ist dieser zu niedrig oder zu hoch eingestellt, kann es passieren, dass das Feuerzeug nicht zündet. Justieren lässt sich die Stärke der Gaszufuhr per feinem Schraubenzieher an einem kleinen Rädchen, das sich an der Unterseite des Feuerzeugs befindet. Meist ist hier auch die Drehrichtung für die Stärke der Gaszufuhr mittels Plus- und Minuszeichen angegeben.

Feuerzeuge und Gas aus unserem Shop:


Unser Tipp: Sollten Sie Butan-Gas als Brennstoff nutzen, empfiehlt es sich, dieses im Kühlschrank zu lagern. Auch das Feuerzeug kann vor dem Nachfüllen rund 30 Minuten im Kühlschrank verbringen. Die Kühlung bewirkt, dass das Gas eine höhere Dichte aufweist und sich das Feuerzeug besser damit befüllen lässt.

Kühlschrank_gas

Das Feuerzeug richtig lagern

Eine ordnungsgemäße Lagerung ist wichtig, um die Ablagerung von Staub und Schmutz im Feuerzeug zu verhindern. Gerade beim Transport in der Hosentasche können sehr leicht Stoff- und Staubpartikel ins Feuerzeug gelangen. Vermeiden lässt sich dies ganz einfach, indem Sie das Feuerzeug in einen Beutel oder eine Hülle geben und erst dann in die Hosentasche oder andere Transportutensilien packen. Wenn doch Schmutzpartikel ins Innere des Feuerzeugs gelangt sind, lassen sich diese oft ganz einfach mittels eines handelsüblichen kleinen Druckluftreinigers mit Röhrenverlängerung, die an die Brennkammer gehalten wird, entfernen. Das verlängert die Haltbarkeit Ihres Feuerzeugs deutlich.

Einen möglichst reinen Brennstoff verwenden

Tonino Lamborghini FeuerzeuggasDass man ausschließlich kohlegefiltertes Gas zum Befüllen verwenden sollte, wird in jeder Bedienungsanleitung eines Zigarrenfeuerzeugs empfohlen. Dabei ist es aber auch wichtig, auf den Reinheitsgrad des Gases zu achten, da verunreinigtes Gas die kleinen Bauteile des Feuerzeugs verstopfen und zu Störungen in der Funktionsweise führen kann. Meistens sind diese Blockierungen im Brenner zu bemerken. Vor dort wird das Gas zum Entzündungspunkt geleitet. Ein durchgehender Gasstrom ist wichtig, da es sonst zu einer unregelmäßigen Flamme kommt. Viele Hersteller bieten Butangas mit dem Vermerk an, dass es drei- oder sogar fünfmal raffiniert wurde. Dies bildet aber nur zu einem Teil den Reinheitsgehalt ab. Zwar ist es wahr, dass je häufiger ein Gas raffiniert wird, es umso reiner ist. Jedoch kommt es auch auf den Ausgangszustand bzw. das Ergebnis der Raffination an. Daher sollten Sie beim Kauf des Gases auf die Angabe der verbliebenen Verunreinigung achten. Diese wird in ppm angegeben, d.h. Teile pro Million. Je weniger Teile pro Million, desto reiner ist das Gas und auch schon kleine Unterschiede von 15 ppm machen einen Unterschied. Da lohnt es sich, auch mal tiefer in die Tasche zu greifen.

Wenn die Feuerzeug-Pflege nicht hilft

Sollte keiner der drei genannten Pflegetipps helfen und das Feuerzeug immer noch funktionsuntüchtig sein, sollten Sie den Zünddraht überprüfen. Wird ein Funke produziert, versuchen Sie den Zünddraht näher am Brenner zu positionieren. Das kann z.B. mit einem dünnen Metallstift oder dem Zigarrendorn eines Multitools durchgeführt werden. Sollte auch dies keinen Erfolg bringen, ist ein Defekt im Inneren des Feuerzeugs zu vermuten und Sie sollten es von einem Spezialisten überprüfen lassen, der auch das passende Werkzeug für die Reparatur parat hat.

Prüfen Sie daher auch die Gültigkeit der Garantie auf Ihrem Feuerzeug. Manche Hersteller wie u.a. Xikar oder Brizard & Co. bieten sogar eine lebenslange Garantie auf ihre Produkte an.

Feuerzeuge von Xikar und Brizard & Co: