Rabatt
auf ganze
Kisten

 

Kostenloser
Versand ab
60,-€

0,00 €
 

In aufsteigender Reihenfolge   ( 21 Artikel )
pro Seite

Miguel Private Cigars – Konzentration auf das Wesentliche

Miguel Private Cigars gibt es seit dem Jahr 2002. Michael Diersch ist der Begründer und Eigentümer des Labels, das bislang fünf Serien herstellt. Das Spektrum der Marke Miguel Private Cigars reicht, je nach Linie, von einem leichten und cremigen Aroma bis zu einem kräftigen und vollen Geschmack. Der verwendete Tabak ist ausschließlich dominikanischer Herkunft und wächst im Cibao-Tal nahe der Stadt Santiago. Zwei außergewöhnliche Tabaksorten erzeugen den unverwechselbaren Genuss, der sich mit Zigarren von Miguel Private Cigars verbindet. Der Piloto Cubano, dessen Samen ursprünglich aus Kuba stammen, schafft eine kräftige Grundlage, die dann je nach Serie durch den etwas milderen und süßeren De-Olor-Dominicano-Tabak ausbalanciert wird. Mit der Wahl des Formats aus dem Angebot von Miguel Private Cigars entscheidet der passionierte Raucher dann, wie lange er sich dem Rauchgenuss widmen möchte.

Aus Michael wird Miguel – die Geschichte einer Passion

Am Anfang der Marke Miguel Private Cigars und ihrer Zigarren stand ein Besuch auf Kuba im Jahr 1992. Michael Diersch fühlte sich sofort hingezogen zu dem karibischen Land und seiner Lebensfreude, auch wenn der Funke des Zigarrenrauchens nicht gleich übersprang. Zwei Jahre später besuchte er die Dominikanische Republik, die trotz etlicher Gemeinsamkeiten doch auch viele Unterschiede in Lebensart und Landeskultur mit Kuba aufweist. Hier entdeckte Diersch seine Liebe zu Lateinamerika und dem dominikanischen Tabak, der damals gerade zu seinem Höhenflug in der internationalen Zigarrenwelt ansetzte. Diersch knüpfte auch gute Kontakte zur dominikanischen Tabak- und Zigarrenindustrie. Als Produktionsassistent lernte er bei Oskar Nausch in der „Tabacalera Don Esteban“ alle Bereiche der Zigarren-Produktion intensiv kennen. Zudem schloss er Bekanntschaft mit Siegfried Maruschke, der für die Firma „José Mendez & Co“ den Rohtabak an wichtige Zigarren-Hersteller verkaufte und bis heute den Tabak für Miguel Private Cigars liefert. Schließlich fand Diersch in der Dominikanischen Republik auch sein privates Glück. Dieses war natürlich mit dem Tabak verknüpft, baut die Familie seiner Frau doch seit drei Generationen die Pflanzen von Berufs wegen an.

Miguel Private Cigars – mit Leidenschaft und Hingabe

Miguel Dierschs persönliche Leidenschaft für Zigarren, Tabak und die Dominikanische Republik und seine eingehenden Erfahrungen in der Zigarren-Herstellung flossen in die Kreation der Rauchwaren von Miguel Private Cigars ein. Durch seine Kontakte verfügt er über Tabake aus den besten Anbauregionen und eine Manufaktur, in der jede Zigarre exakt nach seinen Vorstellungen produziert wird. Die fünf Serien bieten von mild bis würzig für jeden Geschmack und jede Gelegenheit die richtige Zigarre, so dass sich mit Zigarren von Miguel Private Cigars der ganze Tag fortlaufend strukturieren ließe. Die Formate beginnen mit einer Petit Corona und reichen bis zu einer Churchill, die den komplexen Aromen besonders viel Raum zur Entfaltung lässt.

Als zusätzliche Dienstleistungen bietet Michael Diersch an, Zigarren mit speziellen Bauchbinden zu versehen, die im Auftrag von Kunden hergestellt werden. Auch Zigarrenkisten mit dem eigenen Namen und dem Logo der Firma kann Miguel produzieren. Wer es etwas außergewöhnlicher mag, kann sich von Diersch auch ganz individuelle Zigarren kreieren lassen. Doch Achtung, die Menge, die man dann mindestens abnehmen muss, liegt bei 1.000 Stück. Der größte Coup des Berliners war wohl die Kreation einer exklusiven Zigarren-Edition für den heimischen Fussball-Klub Hertha BSC. Wer möchte, kann in der firmeneigenen Lounge jede Zigarre von Miguel Private Cigars ausprobieren.

Einmal im Jahr veröffentlicht Michael Diersch eine limitierte Zigarre, die „Edicion Especial“. Zum 10-jährigen Bestehen des Unternehmens versah der Master Blender diese besondere Zigarre mit einem hell schimmernden Connecticut-Deckblatt aus Ecuador. Mit ihr und allen anderen Zigarren seiner Marke Miguel Private Cigars ist Michael Diersch ein Kunststück gelungen, für das normalerweise nur Master Blender wie José „Pepin“ Garcia oder Ramon Cifuentes gelobt werden. Seine Zigarren entstammen in Geschmack und Herstellung eindeutig der Karibik und konzentrieren sich mit ihren wenigen Serien und Formaten auf das Wesentliche: einen exzellenten Rauchgenuss.