Rabatt
auf ganze
Kisten

 

Kostenloser
Versand ab
60,-€

0,00 €

In aufsteigender Reihenfolge   ( 3 Artikel )
pro Seite

Zigarren von Patrick J. Martin: Patoro-Zigarren aus der Schweiz

Wenn ein ehemaliger führender Mitarbeiter von Davidoff sich dazu entscheidet, eine eigene Zigarrenmarke herauszubringen, dann sorgt das mitunter für einige Aufmerksamkeit in der Branche. So geschehen, als der Schweizer Patrick J. Martin seine Zigarrenlinie, die Patoro-Zigarren ins Leben rief. Kurzerhand benannte er sie sogleich nach sich selbst, denn der Name leitet sich zum einen von den Anfangsbuchstaben des Namens Patrick ab, das endende ‚oro‘ steht im Spanischen für Gold. Aber Patrick Martin stemmt die Marke nicht allein, er holte sich weitere tatkräftige Unterstützung ins Boot. Mit Dr. Pablo Richard Schneider, dem Enkel des langjährigen Davidoff-Chefs Dr. Ernst Schneider, sowie Carlos Andres, der ehemals bei Davidoff tätig war, wurde eine Führungs-Trio gebildet, das auf langjährige Erfahrung zurückblicken kann. Für den Vertrieb wurde eine Allianz mit PCB Cigars geschlossen, die auch für die Zigarren von Christian Eiroa und Bentley die Distribution übernehmen.  

Und es ist vielleicht doch Gold, wenn es glänzt: Patoro Zigarren

Patoro Zigarren sind angetreten, um das exklusive Premium-Segment der Branche zu bedienen. Mit der Ambition, als Luxusmarke Zigarren von erlesener Qualität für den anspruchsvollen Aficionado zu bieten, sind die verwendeten Tabake von dementsprechender Güte. In die Patoro-Zigarren gelangen nur Tabakblätter von ausgewählter Qualität, die über eine lange Reifedauer von mehreren Jahren verfügen. Auch in der Produktion der Vitolas wird ruhig und höchst sorgfältig gearbeitet. So gibt es beispielsweise keine Mindestbegrenzung für die Torcedors in der Manufaktur, welche festlegt, wie viele Zigarren mindestens gerollt werden müssen. Statt dem Akkordprinzip spricht Patoro eine Höchstbegrenzung pro Torcedor aus, um eine sorgfältige Produktion zu gewährleisten. Und auch bei der Namensgebung der einzelnen Zigarren streben die Mannen um Martin nach Höherem, werden beispielsweise die Formate der Patoro Serie P in Anlehnung an die Namensgebung besonders großer Champagnerflaschen benannt.

Bei uns im Shop: Patoro Zigarren der Serie P und Brasil

In den verschiedenen Blends werden Ligero- und Seco-Tabakblätter aus der Dominikanischen Republik verarbeitet. Diese Tabake wachsen im Cibao-Tal im Zentralgebirge Cordillera Central in nördlichen Teil der Dominikanischen Republik. Hier sorgen Bodenbeschaffenheit und Klima für besonders gute Tabakblätter von erlesener Qualität. Häufig werden für die Deckblätter der Zigarren auch Tabake aus anderen Ländern als aus der Dominikanischen Republik verwendet. So stammt das seidig glänzende Deckblatt der Zigarren der Serie P aus Kamerun, die Patoro Brasil hingegen verfügt über ein brasilianisches Deckblatt. Aromatisch bieten die Patoro Zigarren einen vollmundigen Smoke voller Noten von Erde, Gewürzen, Holz, einer delikaten Süße und Honig, auch Wildblumen und Nuancen von Zitrusfrüchten sind bei den Patoro Brasil Zigarren zu schmecken. Im Abbrand und generellem Rauchverhalten macht sich die sorgfältige Verarbeitung überaus positiv bemerkbar, denn beides ist tadellos.