Rabatt
auf ganze
Kisten

 

Kostenloser
Versand ab
60,-€

0,00 €

PDR: Boutique-Zigarren aus der Dominikanischen Republik

Der Markenname PDR steht als Abkürzung für Pinar del Rio. Kubanophilo Aficionados wissen somit sogleich, in welche Richtung die PDR-Zigarren einschlagen werden. Denn die westliche Provinz Kubas ist eines der Hauptanbaugebiete für Tabak, bis zu 80 Prozent der jährlichen Tabakblätter werden hier angebaut. Dabei stammt der Tabak der PDR-Zigarren überhaupt nicht von Kuba, wohl aber das Saatgut. Wenn sich also eine Marke aus der dominikanischen Republik nach dem kubanischen Anbaugebiet schlechthin benennt, dann ist die Botschaft dahinter klar: Fernab von den sonstigen Zigarren aus der Dominikanischen Republik, die oftmals als eher mild gelten, sollen hier an Kuba erinnernde Aromen geboten werden. Und genauso präsentieren sich die Vitolas der Marke auch.

Abe Flores und sein Geheimnis zum Erfolg der PDR Zigarren

Hinter den PDR-Zigarren steht der Masterblender Abraham „Abe“ Flores. Seit Jahren bestimmt er über die Blends der Zigarren und durch seine gelungenen Tabakmischungen sind die Vitolas aus dem Hause auch so beliebt. Seine PDR-Zigarren werden in einer Manufaktur in Tamboril in der Dominikanischen Republik hergestellt. In der Produktion der Boutique-Zigarren wird besonderer Wert auf Sorgfalt und erlesene Qualität gelegt. Nur die besten, gut ausgebildeten Torcedores finden hier eine Anstellung, denn die Qualität der Tabakerzeugnisse geht vor. Dabei nutzen die Mitarbeiter der Manufaktur eine spezielle, typisch kubanische Technik beim Rollen der Zigarren, die sich „Entubado“ nennt. Bei diesem eher komplizierten Verfahren werden die Tabakblätter einzeln zu kleinen Röhrchen eingerollt, bevor sie dann in einem größeren Bündel zusammen mit dem Umblatt zu einem Wickel gerollt werden. Hierdurch wird ein gutes Zugverhalten erzielt, das für perfekte Luftzirkulation und Rauchdurchlässigkeit sorgt.

PDR Zigarren überzeugen in Aroma, Optik und Rauchverhalten

Bei Noblego finden Sie Pinar del Rio-Zigarren der Serie PDR 1878  und PDR a Crop. Die PDR 1878 sind Zigarren aus dem mediumstarken Segment, die aber über eine relativ starke Würze für eine Dominikanerin verfügen. Mit Tabaken aus Ecuador, der Dominikanischen Republik, Nicaragua und auch Arapiraca Deckblättern aus Brasilien werden hier Aromen präsentiert, die mit Noten von Holz, Kaffee, Nüssen, Schokolade, Süße und einer allgegenwärtigen Cremigkeit auf eine abwechslungsreich-spannende Genussreise einladen. Besonders gut geeignet, um in die Serie mal probehalber „hineinzurauchen“ ist der PDR Robusto Sampler. Mit fünf Exemplaren im beliebten Robusto-Format kann sich der geneigte Aficionado hier sowohl zu der PDR 1878 als auch zu zwei Zigarren namens Flores y Rodriguez ein geschmackliches Bild machen.

Von der Serie PDR a Crop haben wir mehrere Formate im Shop, die vor allem durch ihr Preis-Leistungsverhältnis punkten dürften. Denn die PDR a Crop sind allesamt echte Longfiller, die wieder im aufwändigen Entubado-Stil gerollt werden. Auch hier darf also getrost wieder ein perfektes Zug- und Abbrandverhalten erwartet werden. Der Clou an dieser Serie ist aber, dass hier Tabake aus der Manufaktur verwendet werden, die aus anderen erstklassigen Tabakbeständen übrig blieben. Dies funktioniert nur, weil Abe Flores Boutique-Zigarren herstellt und sich dadurch eine gewisse Flexibilität beibehält. Sobald er in größeren Mengen Zigarren verkaufen würde, könnte er solche dem Genussraucher zugutekommenden Kniffe nicht mehr anwenden. Die PDR a Crop verfügen über Tabake aus der Dominikanischen Republik, Nicaragua und Ecuador und teilweise über Habano Oscuro-Deckblätter. Damit werden Aromen von Leder, Holz, gerösteten Nüssen und einer immer wieder aufscheinenden Süße kreiert.