Rabatt
auf ganze
Kisten

 

Kostenloser
Versand ab
60,-€

0,00 €
 

In aufsteigender Reihenfolge   ( 3 Artikel )
pro Seite

Zedernspäne – die elegante Art des Anzündens

Es gibt viele Möglichkeiten, eine Zigarre anzuzünden. Zu den bekanntesten und beliebtesten gehören wohl das Feuerzeug und auch das klassische Streichholz. Die Alternative zu diesen beiden Methoden sind allerdings edle Zedernspäne. Der große Vorteil dieser Methode ist, dass sie zum einen völlig neutral im Geruch sind. Wenn man mit diesen Zedernspänen die eigene Zigarre anzündet, dann entsteht nicht dieser markante durch ein Feuerzeug oder auch Streichholz verursachte Geruch. Außerdem vermeidet man auf diese Weise auch den von vielen Menschen als Gestank empfundenen Duft eines Benzinfeuerzeuges. Mit solchen Zedernspänen zündet man seine Zigarre auf einem sehr hohen Niveau an und erlebt einen unverfälschten Genuss.

Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Zedernspäne keine schädlichen Ablagerungen auf dem Rauchgut hinterlassen und so eine gesündere Alternative für alle Raucher darstellen. Bei Feuerzeugen ist es doch oftmals so, dass sie während des Anzündevorgangs gefährliche Schadstoffe transportieren, die sich dann auf der Zigarre ablagern. Zum einen sind diese Stoffe gesundheitlich sicherlich nicht unbedenklich, zum anderen können sie sich erheblich negativ auf den Geschmack der Zigarre selbst auswirken und das charakteristische Geschmackserlebnis nachhaltig verfälschen. Mit dem Einsatz von Zedernspänen kann man diesem Problem vorgreifen und seinem Rauchverhalten eine gesündere Note verleihen – von dem verbesserten Geschmackserlebnis ganz zu schweigen.

Premium-Zigarren nur mit Zedernspänen anzünden

Man sollte sich also als leidenschaftlicher Aficionado bei der Wahl seiner Accessoires durchaus überlegen, ob sich eventuell nicht doch Zedernspäne für den Hausgebrauch lohnen. Gerade die teureren Premium-Zigarren sollten auf diese Weise angezündet werden, wäre es doch sehr ärgerlich, wenn derart hochwertige Produkte plötzlich noch die Note eines Benzinfeuerzeuges in sich tragen würden. Schließlich versucht man als Raucher die hohe Qualität der von Hand in den Manufakturen Südamerikas gefertigten Exemplare auch durch Lagerung, Transport etc. zu erhalten, da wäre es nur konsequent, wenn man dieses Verhalten dann auch beim Anzünden selbst fortsetzen würde.

Zu kaufen sind die Zedernspäne im praktischen Tubo. Darin sind meist zehn Exemplare enthalten. Es handelt sich dabei um kleine Stäbchen, die dann mit dem brennenden Ende an die Zigarre gehalten werden, um diese zu entzünden. Alternativ zum Tubos mit zehn Spänen kann man auch einen Spender mit 50 Exemplaren kaufen oder sogar das Nachfüllpack mit 100 Stück ordern. So kann man immer selbst entscheiden, wie viele Exemplare denn nun mitgeführt werden sollen und muss nicht befürchten, plötzlich ohne Anzünder auskommen zu müssen. Ein bekannter Anbieter für Zedernspäne ist die Firma Cedrus, die Aficionados in Deutschland mit dem hilfreichen Anzünder versorgt.