Rabatt
auf ganze
Kisten

 

Kostenloser
Versand ab
60,-€

0,00 €
 
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

In aufsteigender Reihenfolge   ( Artikel 1 bis 24 von 53 gesamt )
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Zigaretten online kaufen – Moderne trifft auf Tradition

Sind Ihnen schon mal abends die Zigaretten ausgegangen? Oder war Ihre Lieblingsmarke am Kiosk nicht vorrätig? Heute kann man Zigaretten sicher und bequem online bestellen. Doch was passiert eigentlich vor dem Versand und woher stammt die Tradition des genüsslichen Zigarettenkonsums?

Ein Genuss mit viel Geschichte 

Tabak und sein Konsum haben eine lange Tradition und Geschichte. Ursprünglich stammt die Tabakpflanze aus Amerika. Dort verwendeten Ureinwohner ihre Blätter schon lange bevor europäische Seefahrer den Kontinent entdeckten. Der angebaute Tabak wurde gekaut, geschnupft oder geraucht. Medizinmänner und Priester rauchten damals während ihrer Zeremonien und Rituale zusammengerollte Tabakblätter in einer Art Urform der späteren Zigarre. Schon bei der ersten Begegnung europäischer Seefahrer mit Ureinwohnern Amerikas wurde den Weitgereisten Tabak nahegebracht. Schnell übernahmen sie die Liebe zum gerauchten Kraut. Wie auch noch einige Zeit später, herrschte zunächst der Glaube an eine positive medizinische Wirkung von Tabak. Um ihn auch Zuhause weiterhin genießen zu können, brachten die Seefahrer ihn schließlich mit nach Europa. Das Rauchen wurde dort schnell immer beliebter und Tabak somit zum wichtigen Handelsgut.

Rauchten die Menschen zunächst lange Zeit nur Zigarren oder Pfeifen, wurde Anfang des 18. Jahrhunderts schließlich die Zigarette entwickelt. Um den stark nachgefragten Tabak optimal ausnutzen zu können, wickelten Arbeiterinnen kleine Tabakschnipsel zum Rauchen in Papier. Diese Papelitos passten sehr gut zum schneller werdenden Lebensstil und wurden auf der Straße verkauft. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts kam die Kreation nach Frankreich und erhielt den Namen Zigarette. Das Wort Zigarette ist eine französische Verkleinerungsform von Zigarre und trägt somit deren damals neuartigem Aussehen Rechnung. Zigaretten können schneller geraucht werden, sind leichter zu handhaben und günstiger als die traditionellen Zigarren. Sie entwickelten sich schnell auch zum Symbol der emanzipierten Frauenbewegung. Gleichzeitig stieg der Lebensstandard, sodass Zigaretten für jeden bezahlbar wurden. Allerdings wurde der Alltag immer stressiger und es entstand ein zunehmender Leistungsdruck innerhalb der Gesellschaft. Die anregende und gleichzeitig entspannende Zigarette entstand genau zur richtigen Zeit und wurde umfassend in das gesellschaftliche Leben integriert. Die erste eigenständige Zigarettenfabrik Deutschlands wurde 1862 in Dresden gegründet.

Bis heute haben Zigaretten eine feste Anhängerschaft. Es gibt Zigaretten inzwischen in verschiedenen Preissegmenten, mit unterschiedlichen Inhaltsstoffe und variierendem Stärkegrade. Zudem werden Zigaretten unter dem Label „Ohne Zusatzstoffe“ immer beliebter. Doch wie genau werden Zigaretten eigentlich hergestellt?

Vom Tabak zur fertigen Zigarette

Im Gegensatz zu vielen Zigarren werden Zigaretten maschinell produziert und können daher zu einem vergleichsweise geringen Preis hergestellt werden. Nachdem die Tabakblätter bereits im jeweiligen Anbauland getrocknet und fermentiert worden sind, werden sie in große Ballen gepresst an die entsprechende Zigarettenfabrik geliefert. Zunächst wird der gepresste Tabak mit Druckluft wieder aufgelockert und zu einem langen gleichmäßigen Tabakstrang geformt. Dieser wird dann mit Hilfe eines so genannten Formatbettes und dem Zigarettenpapier in die bekannte Zigarettenform gebracht. Das Papier läuft in der Regel von einer großen Rolle und wird an der Naht mit Leim bestrichen. Dieser hält die Zigarette zusammen. Zunächst wird der Strang nun in Zigarettenstöcke unterteilt. Diese sind doppelt so lang wie eine herkömmliche Zigarette. Zuletzt werden die Stöcke in zwei Teile geschnitten und mit Hilfe des Belegpapier mit den Filtern verbunden.

In Stanniolpapier und Schachteln verpackt sind die Zigaretten nach Anbringung des Steuerzeichens und der Umverpackung fertig, um in den Handel zu gelangen.   

Online-Shops für Zigaretten

Dass man Zigaretten am Kiosk oder im Supermarkt kauft, ist für jeden Raucher eine Selbstverständlichkeit. Im heutigen Online-Zeitalter hat sich aber eine neue Möglichkeit ergeben. Jede Woche mehrmals zum Kiosk oder Supermarkt zu gehen, um letztlich am Samstagabend doch ohne Zigaretten dazustehen, diese Situation kennen viele. Auch auf den Zigarettenautomat in der Kneipe oder auf der Straße ist nicht immer Verlass. Dem können Zigarettenliebhaber entgehen: Die gewünschte Marke und Menge kann inzwischen bequem online bestellt und alles zuverlässig direkt nach Hause geliefert werden.