Rabatt
auf ganze
Kisten

 

Kostenloser
Versand ab
60,-€

0,00 €

Der eigene Zigarrentubos – der persönliche Schutz

Wenn man in den eigenen vier Wänden ist, dann gibt es keine bessere Lagermöglichkeit, als den Humidor. Sobald man aber unterwegs ist, muss man für eine angemessene Aufbewahrung der Zigarren sorgen. Hier wird der Zigarrentubos wichtig. Dabei handelt es sich um eine längliche Hülle in Form einer Zigarre, die zwischen einem bis drei Exemplaren Platz bietet. Der Zigarrentubos schützt dabei den Inhalt vor äußeren Einflüssen wie etwa Schäden durch Druck oder sogar Feuchtigkeit. Außerdem ist es stilvoller, wenn man zu einer speziellen Gelegenheit in die Innentasche der Jacke greifen und die Hülle herausholen kann.

Einen solchen Zigarrentubos kann man in verschiedenen Materialien bekommen. Zu den beliebtesten Ausführungen dieser Etuis gehören aber Leder und auch Holz. Gerade bei den Modellen aus Leder oder auch künstlichen Stoffen befindet sich unter der Oberfläche eine zweite Metallhülle, die den Inhalt auch vor größeren Kräften angemessen schützt. Ein Zigarrentubos aus Holz hingegen bietet durch die natürliche Härte schon von Haus aus einen guten Schutz. Es ist ganz egal, wofür man sich letztlich entscheidet, eines steht hingegen fest: Man kann eine Zigarre nicht ohne eine entsprechenden Hülle mitnehmen, weil sie dann bereits Schäden erleidet. Jeder Aficionado weiß, dass bereits kleine Risse in den umschließenden Blättern zu einer erheblichen Veränderung des Geschmackes führen können – in eine negative Richtung.

Den Zigarrentubos individualisieren

Daher sollte man als gestandener Raucher zumindest einen Zigarrentubos im Hause haben – wenn nicht sogar mehrere. Wenn man allerdings zu der Sorte Aficionado gehört, die bevorzugt ein größeres Format raucht, dann muss man diese Vorlieben auch bei der Wahl der Hülle berücksichtigen. Während viele Etuis mittlerweile an die gängigsten Formate angepasst sind, muss man für die wirklich exquisiten Formate auch einen eigenen Zigarrentubos kaufen, weil nur so sichergestellt werden kann, dass der ganze Körper auch angemessen verstaut wird.

Einige Modelle erlauben aber eine minimale Variation bei der Wahl des zu transportierenden Formates. Hat das Etui einen Steckverschluss, bei dem zwei Teile der zylindrischen Rolle einfach übereinander gesteckt werden, dann ist es möglich auch etwas längere Zigarren zu transportieren. Zwar kann man den Tubos dann nicht mehr komplett verschließen, aber diese Methode ist besser, als die Zigarre einfach so ohne einen geeigneten Schutz zu transportieren. Außerdem gibt es von ganz berühmten Marken, wie etwa der Cohiba, auch eigene Accessoires, welche unter dem gleichen Namen laufen. Man kann also den Zigarrentubos auch von seiner Lieblingsmarke kaufen, vorausgesetzt, es gibt eine eigene Accessoire-Linie.