Nachlese zur Inter-tabac 2012

Alle Jahre wieder steigt in Dortmund die Inter-tabac: Der Aufgallopp der Tabakindustrie mit allem was Rang und Namen hat. Dieses Mal durften auch wir zum ersten Mal dabei sein und hatten viel Spaß. Von einer Auflistung aller Messeneuheiten sehen wir einfach mal ab (gab es ja auch schon zur Genüge oder?). Das Wichtigste bleibt unser Fazit: Wir hatten viel Spaß und kommen nächstes Jahr sehr gern wieder! 

Tag -0,5: Anreise, Aufbau und erste Video Shootings im Hotel Pullman in Dortmund

Am Donnerstagmorgen um 8:00 Uhr traf sich das Team von Noblego in Berlin und machte sich auf den Weg nach Dortmund zur Inter-tabac 2012. Yieppiehjayey!

Der Besitzer von de Olifant

Thomas Klaphake in unserer Noblego-Lounge

Angekommen im Hotel Pullman in Dortmund wurde die Technik für das Shooting in Stellung gebracht und um 15.00 Uhr gab es den Auftakt unseres Video-Shooting-Marathons mit Thomas Klaphake von De Olifant.Thomas, selbst Managing Directior von De Olifant, stellte uns zunächst seine Soft Touch Linie vor - die wie er sagt - für die „iPod-Generation“ der Raucher gedacht ist. Anschließend folgte die Emotion-Linie mit den zwei Varianten Brasil und Sumatra sowie die klassische Linie mit acht Formaten. Gleich im Anschluss beehrte der Global Manager von Dunhill Cigars, Yves Politi aus der Schweiz, unsere kleinen Hallen. Yves präsentierte uns die Signed Range (aus Nicaragua) und die Aged (aus der Dominikanischen Republik). Er gab uns weiterhin einen kleinen Ausblick auf die am Ende dieses Jahres erscheinende Limited Edition der Aged, die unter anderem ein Piloto Blatt enthalten wird. Wir sind gespannt!

Nach den ersten Drehs und der Besichtigung der Messe ging der Vorbereitungs-Tag mit ein paar gepflegten Zigarren von De Olifant (Danke, Thomas!) und MyFather Cigars (Danke, Jorge!) gemütlich in der Hotel Bar zu Ende.

Tag 1: Weitere Videos und Auftakt der Inter-tabac 2012

Der Morgen begann bereits auf einmalige Art und Weise mit dem Videodreh und Interview der „Grande Dame“ der Zigarrenwelt – Maya Selva. Die honduranisch-französische Zigarrenproduzentin stellte uns mit ergreifender Überzeugung und Leidenschaft ihren Werdegang und ihre Zigarren-Serien Flor de Selva, Cumpay und Villa Zamorano vor. Weiter ging es mit John Atherton von Horizon Cigars, unserem Schweizer Freund Raymondo Bernasconi (The Royal Cigar Company / Gilbert) sowie Jorge Ortiz von Santa Clara.

Dinosaurier von Bossner

Haben will: Der Bossnersaurus auf der Inter-tabac 2012

Der erste Messetag begann mit einer leichten Reizüberflutung. Die zahllose Stände waren voll von Zigarren, Zigarillos, Zigaretten, Pfeifen, Tabak verschiedenster Sorten und Accessoires soweit das Auge reichte. Die erste Überraschung war ein Dinosaurier, der plötzlich durch die Messehallen spazierte. Er war glücklicherweise jedoch nicht auf der Jagd, sondern auf Promotion-Tour für die Marke Bossner. Am Stand von Bossner hatten wir dann auch die Chance, die brandneue Elizabeth I in den Varianten Claro und Maduro probieren zu dürfen: Eine erstklassige Zigarren-Neuschöpfung, die ihre Weltpremiere vor einem Monat in Orlando feierte.

Freedom by Rocky Patel

Freedom finden wir gut!

Am Stand von 5th Avenue durfte man der kubanischen Zigarrenrollerin Maritza Acuria Rodriguez über die Schulter schauen und die geschickten Finger einer Torcedora der 9. Kategorie bei der Ausführung ihrer kunstvollen Handfertigkeit beobachten. Außerdem gibt es auch dieses Jahr wieder einige neuen Limitadas - gut für alle, die den "Casa del Habano"-Status ihr Eigen nennen - alle anderen (wie wir) gehen wohl erst mal leer aus.

Weitere große und kleine Zigarren-Highlights in den anderen Hallen waren unter anderem die neue limitierte 50 Years und die Freedom-Serie von Rocky Patel, die neue Limited Edition Edicion 100% Honduras von Flor de Selva und die La Aurora 1495 15 Minutes von Guillermo Leon, von dem später noch die Rede sein wird.

Der Abend klang anschließend zusammen mit Thomas Klaphake, Maya Selva und vielen mehr bei Cocktails und Zigarren im Best Western Parkhotel aus. Nochmals vielen Dank für die Einladung!

Tag 2: Interviews, Familienfeier und Mexico Party

Eine der interessantesten Neuigkeiten auf der Messe war die Entscheidung der großen US-Zigarrenfirma Drew Estates in Zukunft mit dem Partner Schuster aus Bünde in Deutschland zusammenzuarbeiten. Jon Drew ist ja eine der schillerndsten Figuren des US-Markts und wird in den USA gerade ziemlich gefeiert. Wir konnten schon einmal die "neue" Undercrown proberauchen, eine Zigarre, die wohl auch in Deutschland einige Anhänger finden dürfte.

Feier von Arnold Andre

Arnold André lud zur Familienfeier.

Neben weiteren interessanten Video-Shootings, unter anderem mit Fred Vandemarliere von J.Cortes und Michael Nielsen von Oliver Twist (wieder was Neues gelernt - das Video wird super!), einem anregenden Gespräch mit dem „Humidor-Papst“ Marc Andre und zahllosen Fotos von Messeneuheiten stand der zweite Tag auf der Inter-tabac 2012 ganz im Zeichen des ausgelassenen Feierns.

Am Abend wurde die große Zigarrenfamilie dann mit zwei Bussen, welche die rund 150 Gäste chauffierten, zur Familienfeier von Arnold André in den Storckhof gebracht. Mit erstklassigem Buffet und einem umfangreichen Zigarrensortiment entwickelte sich eine sehr entspannte Atmosphäre, die eine angenehme Abwechslung zum hektischen Treiben der Messe darstellte.

Mexikoparty im Best Western Parkhotel

Die Mexikoparty war ein großer Spaß. Arriba arriba andale!

Wir blieben jedoch nur kurz, denn im Anschluss wartete die Mexico Party im Goldsaal des Best Western Parkhotels, wo mit einem bunten Musikmix, Zigarren und Getränken bis in die frühen Morgenstunden weitergefeiert wurde. Außerdem haben wir am Stand der Branchen-Zeitschrift Cigar Clan noch Didi Hoffmann von CigarCities.org getroffen. Falls Ihr CigarCities noch nicht kennt: Es ist ein echten Liebhaberprojekt und wirklich unterstützenswert. Also schaut einfach mal vorbei. Er sucht noch motivierte Ambassadors für ein paar Regionen!

Tag 3: Letzter Messetag... Finale oohooo!

Die Elisabeth I von Bossner

Die Elisabeth I-Bossner Zigarre

Am Sonntag drehte unser Team noch die letzten Videos mit ein paar „Schwergewichten“ der Branche. Guillermo Leon (La Aurora, Leon Jimenez, Imperiales etc.), Litto Gomez von La Flor de la Dominicana und Robert Levin von Ashton beehrten uns mit ihrer Anwesenheit und ihrem Fachwissen. Am letzten Messetag ging es für die meisten Beteiligten erstmals etwas ruhiger zu, als in den stressigen ersten beiden Tagen. Der Abschlusstag war insbesondere für die kleineren Geschäftspartner aus dem Einzelhandel gedacht und endete bereits um 17 Uhr. Ein bisschen eingekauft wurde natürlich auch, so dass es bald neben den vielen neuen Videos auch neue Zigarren in unserem Shop geben wird. Vollgas voraus!

Kommentar verfassen