Kopfzigarren – Zigarren mit geschlossenem Mundende

KopfzigarreAls Kopfzigarre werden Zigarren bezeichnet, welche ein geschlossenes Mundende besitzen. Diese müssen am Kopf der Zigarre angeschnitten werden, bevor man sich dem Rauchgenuss hingeben kann. Zum Anschneiden der Zigarre können verschiedene Werkzeuge verwendet werden. Mithilfe dieser Werkzeuge ist das Anschneiden der Zigarre sehr einfach und bereitet keinerlei Probleme. Jedoch denkt der ein oder andere Laie, er könnte auch seine eigenen Zähne verwenden, um eine Zigarre rauchfertig zu machen. Davon ist jedoch dringend abzuraten, da dadurch zum einen das Deckblatt beschädigt wird und zum anderen das Rauchvergnügen durch bittere Tabakstücke im Mund getrübt wird. Lediglich mit speziellen Werkzeugen ist ein professionelles und sachgerechtes Anschneiden einer Kopfzigarre möglich. Der Gegenentwurf zur Kopfzigarre ist eine Zigarre, die schon in der Fabrik angebohrt oder angeschnitten wird und somit direkt geraucht werden kann.

Die verschiedenen Werkzeuge

  • Zigarrencutter: Zigarrencutter sind ideal für unterwegs, da sie sehr klein und handlich sind. Qualität und Preis können hier stark variieren. Damit die Cutter lange halten, sollte man ein ordentlich verarbeitetes Produkt wählen. Zum Anschneiden wird die Zigarre durch die runde Öffnung des Cutters gesteckt. Anschließend werden die Klingen zusammengedrückt. Dadurch entsteht ein glatter Schnitt und dem Rauchvergnügen steht nichts mehr im Wege.
  • Zigarrenbohrer: Zigarrenbohrer sind sehr klein und einfach anzuwenden. Sie werden in den Kopf der Zigarre gebohrt, sodass ein rundes Loch entsteht. Das Deckblatt wird dadurch nicht beschädigt. Besonders bei größeren Ringmaßen eignet sich der Zigarrenbohrer.
  • Zigarrenschere: Sie ist der Klassiker unter den Zigarrenwerkzeugen. Bevor man die Schere an die Zigarre ansetzt, sollte man überprüfen, ob die Scherenklingen scharf sind und nahe beieinander liegen. Sollte dies nicht der Fall sein, ist kein optimales Anschneiden der Zigarre möglich und das Mundende wird durch die stumpfen Scherenklingen zerfleddert. Sowohl die Preisspanne als auch die Unterschiede bei Größe und Design sind sehr groß. Hier lohnt es sich, etwas mehr Geld zu investieren, da auch die Qualität stark variiert. Eine Zigarre, die mit einer Zigarrenschere angeschnitten wurde, hat eine sehr weite Öffnung. Sie eignet sich für alle gängigen Kopfzigarren.

Werkzeuge zum Anschneiden einer Kopfzigarre, die Sie auch in unserem Shop finden:

(Visited 1.189 times, 1 visits today)