The Macallan: Schottische Whisky-Tradition mit Prestige

Wenn es eine schottische Brennerei gibt, die stellvertretend für die jahrhundertealte Whisky-Tradition Schottlands steht, dann ist es vermutlich The Macallan. Die prestigeträchtige Destillerie am Ufer des Spey ist eine der ersten Brennereien, die in Schottland legal destillierte. Sie hat sich in der Zeit ihres Bestehens zu einer der bedeutendsten Whisky-Destillerien des Landes entwickelt und steht für exklusive Spirituosen, die Weltruhm genießen. The Macallan liegt in der Ortschaft Easter Elchis, Craigellachie und damit inmitten der international bekannten und mit wichtigsten schottischen Whiskyregionen, der Speyside. Hier liegt auch der Malt Whisky Trail, eine touristische Route, die acht der in dieser bedeutenden, in der Region ansässigen Brennereien sowie die einzige Böttcherei Schottlands, die Speyside Cooperage, miteinander verbindet.

Die Destillate der Luxus-Brennerei sind ebenso hochkarätig wie begehrt. Neben klassischen Single Malts mit unterschiedlicher Lagerdauer bietet eine Reihe exklusiver Special Editions zahlreiche begehrenswerte Sammler-Objekte für Whisky-Liebhaber weltweit. Geschmacklich perfekt ausbalanciert, stehen Macallan Whiskies für schottische Brennerei-Kunst par excellence.

Filtern nach
Alle Filter anzeigen Weniger Filter anzeigen

1 Artikel

    • Herkunftsland Schottland
    • Kategorie Single Malt Whisky
    • Alkoholgehalt 41,3% Vol.
    • Farbstoff Nein
    • 0,7 L Auf Lager und versandfertig 91,95 € 1 Liter = 131,36 €
    Preise inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten. Versandkostenfrei mit DHL ab 60€ Warenwert!

1 Artikel

Meisterhaft destilliert und heiß begehrt: Macallan Whiskies gehören zu den exklusivsten der Welt

Single Malts aus der The Macallan-Produktion gehören nicht nur zu den begehrtesten, sondern auch zu den teuersten weltweit: So erzielte der 60 Jahre alte Macallan Valerio Adami 1926 bei einer Versteigerung in Edinburgh einen Preis von knapp einer Million Euro. 2019 wurden für eine Flasche des ebenfalls 60-jährigen Macallan 1926 Single Malt sogar umgerechnet rund 1,7 Millionen Euro geboten. Das Geheimnis dieser hochprozentigen Exklusivitäten liegt nicht allein in der Art und Weise, wie sie hergestellt werden und dem damit einhergehenden Geschmack, sondern vor allem in ihrer Seltenheit – vom Macallan Valerio Adami 1926 existieren weltweit insgesamt nur 24 Flaschen. Destilliert wurde die Rarität im Jahr 1926, um 1986 – nach ganzen sechs ehrenwerten Dekaden in Eichenholzfässern – abgefüllt zu werden.

Eine weitere Besonderheit dieser betagten Prestigeobjekte ist das Design der Etiketten auf den Flaschen. Jeweils 12 der insgesamt 24 Etiketten wurden von den Pop Art Künstlern Peter Blake und Valerio Adami gestaltet. Dies steigert ihren Wert nicht nur bei Whisky-Liebhabern, sondern auch bei Kunst-Sammlern. Hier steht schlussendlich nicht mehr die Spirituose als solche, sondern vielmehr ihr ideeller Wert im Vordergrund.

Leidenschaftliche Destillateure, meisterhafte Whiskys

The Macallan Scotch Whisky ist aber auch in der Gegenwart eine hervorragende Investition, vereinen sich in den Flaschen aus der schottischen High-End-Destillerie doch exklusivste Aromen zu einem Genuss-Erlebnis der ganz besonderen Art.

Die Begeisterung für das Produkt Single Malt Whisky und die höchsten Ansprüche an seine Qualität kennzeichnen die Herangehensweise von The Macallan an die Produktion seit Anbeginn der Destillerie-Geschichte. Seit ihrer Gründung durch Alexander Reid im Jahr 1824 hat sich die Brennerei stets weiterentwickelt und vereint traditionelle Werte und Produktionsschritte mit innovativen Ansätzen und modernen Marketing-Möglichkeiten. Der Sitz der Destillerie auf einem malerisch gelegenen Plateau oberhalb des Flusses Spey ist bis heute unverändert geblieben. Umgeben ist die Destillerie von einem 150 Hektar großen Anwesen, dessen Herzstück das Easter Elchies House bildet.

Waren The Macallan-Erzeugnisse anfangs vor allem für Blended Whiskys beliebt, wurde der Single Malt aus The Macallan-Produktion in den 1960er-Jahren erstmals auch als Solist in Flaschen abgefüllt. Zunächst war er lediglich als Whisky in der Region Speyside erhältlich, bis man 1980 entschied, in ganz Großbritannien und später auch weltweit zu vertreiben.

Ein Blick in die Vergangenheit von The Macallan Scotch Whisky

Destillerie-Gründer Alexander Reid erhielt im Jahr 1824 als einer der ersten eine legale Brennlizenz für Single Malt Whisky in Schottland. Mit seinem Tod 1847 übernahm sein Sohn, der ebenfalls auf den Namen Alexander Reid hörte, die Destillerie. 1858 ging sie an James Shearer Priest und James Davidson über und wurde weitere zehn Jahre später an James Stuart verkauft, der damals auch die Glen-Spey-Destillerie betrieb. Roderick Kemp lenkte die Geschicke von The Macallan ab 1882. Seine Familie führte das Unternehmen in den darauffolgenden 100 Jahren weiter und baute die Destillerie stetig aus. So wurde ab 1965 beispielsweise nach und nach die Zahl der Brennblasen deutlich erhöht: zunächst wurde sie 1965 aus den vorhandenen sechs auf zwölf verdoppelt, 1974 folgten weitere sechs. 1975 gab es unter dem Dach von The Macallan insgesamt 21 Brennblasen. 1996 wurde die Brennerei an der Spey von der Highland Distillers Ltd. übernommen, die damals auch die schottischen Destillerien Bunnahabhain, Glenrothes und Highland Park verwaltete. 1999 erfolgte schließlich die Übernahme durch die Edrington Group.

Luxuriöse, schottische Single Malts für anspruchsvolle Gaumen

Außergewöhnliche Destillate, gereift in den besten Eichenfässern: Was die Whiskys aus The Macallan-Produktion auszeichnet, ist ihre einzigartige Qualität und der herausragende Geschmack. Während der Macallan Whisky Double Cask bis zur Abfüllung zwölf Jahre lang in zwei unterschiedlichen Fass-Arten lagert und dadurch sein außergewöhnliches Aroma entwickelt, sind es beim Macallan Whisky Fine Oak drei Fässer, die das Destillat bis zur Flasche durchläuft. Zahlreiche Tribute- und Sondereditionen, wie beispielsweise die 2018 gelaunchte Quest-Collection, einer Travel Retail-Serie, der der Macallan Lumina angehört, runden das umfangreiche Sortiment mit Exklusivität und Seltenheit ab.

Die Single Malts erlangen in handverlesenen Fässer unter der strengen Aufsicht des Master of Wood von The Macallan ihre Reife, um anschließend unter dem Master Distiller von The Macallan und seinem Team perfektioniert und veredelt zu werden.

Die Qualität des späteren Whiskys hängt dabei in großem Maße von der Qualität der Eichenfässer ab, in denen er lagert. Bis zu 80 Prozent des endgültigen Charakters und der Aromenfülle eines The Macallan hängen von der Fass-Qualität ab. Aus diesem Grund ist die Auswahl der Fässer, die in der schottischen Destillerie zum Einsatz kommen, neben der Güte der Rohstoffe, die für die Destillate verwendet werden, das Qualitätsmerkmal, das noch vor dem Destillieren über den Geschmack und den individuellen Stil des späteren Produkts entscheidet.