Savinelli Ermes Braun 616

  • Versandfertig in 4 bis 8 Werktagen 119,00 €
Preise inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten. Versandkostenfrei ab 60€ Warenwert!
Bei der Savinelli Ermes Braun 616 handelt es sich um eine handliche Bent Army-Pfeife mit einem edlen, dezent glänzenden Finish. Die gewohnt hervorragende Verarbeitung offenbart sich nicht nur dem Auge des Pfeifenkenners. Mit einer ausgezeichneten Griffigkeit und makellosem Finish genügt diese Pfeife den höchsten Ansprüchen.
Savinelli
  • Marke Savinelli
  • Serie Ermes
  • Form Fat Bent
  • Holm Bent
  • Pfeifenkopf Bruyère
  • Mundstück Acryl
  • Füllvolumen Mittel
  • Länge (mm) 135
  • Kopfhöhe ca. (mm) 50
  • Bohrung (mm) 9
  • Tabakraumdurchmesser oben (mm) 20
  • Pfeifenfarbe Dunkelbraun
  • Gewicht (Gramm) 69
Details und Wissenswertes

Handhabung

Die  Savinelli Ermes Braun 616 weist eine klassische 9 Millimeter große Filterbohrung und ein sehr robustes Mundstück aus Acryl auf. Das gelungene Gesamtbild komplettiert eine Applikation aus einem Silberring, der den hohen Anspruch dieser Pfeife unterstreicht und ihr zusätzlich einen modernen und eleganten Charakter verleiht. Zur Herstellung dieser Pfeife wurde feinstes italienisches Bruyère-Holz verwendet. Die Fat Bent misst eine Länge von 13,5 Zentimetern und hat einen 50 Millimeter hohen Kopf und bietet damit einen mittellangen Tabakgenuss. Gröber geschnittene Flakes bieten sich bei diesem Modell an, da die Ermes Braun 616 durch Ihre Kopfbohrung von 20 Millimetern zwar recht groß, aber nicht allzu tief ausfällt. Dank ihres recht dicken Kopfes verspricht sie einen kühlen und trockenen Tabakgenuss. Bei diesem Modell greift Savinelli auf ein sehr klassisches dunkelbraun glänzendes Finish zurück, das der Pfeife einen sehr edlen Charakter verleiht. Die Pfeife wirkt robust und ausgereift und hat viel so viele Savinelli-Pfeifen ein schlichtes, zeitloses aber elegantes Design.

Hintergrund

Der Grundstein für den Erfolg Savinellis wurde im Jahre 1876 gelegt. Achill Savinelli führte einen Pfeifenladen und arbeite währenddessen an seinen ersten eigenen Pfeifen, die er im Jahre 1881 auf einer Messe erstmalig unter eigenem Namen präsentieren und vertreiben konnte. Fünf Generationen später steht Qualität immer noch an höchster Stelle. Giancarlo Savinelli, Ur-Enkel des Gründers Achill Savinelli Sr., führt das Unternehmen und ist sehr bemüht, moderne Einflüsse mit den klassischen Werten des Pfeiferauchens und der traditionellen Wertvorstellungen des Unternehmens zu verbinden. Jedes Jahr produzieren 35 Mitarbeiter rund 70.000 Pfeifen in beinahe ausschließlicher Handarbeit und begeistern Pfeifenraucher auf der ganzen Welt mit einzigartiger Qualität und Liebe zum Detail.

Fazit

Mit der Savinelli Ermes Braun 616 halten sie ein schönes Exemplar der besonderen italienischen Handwerkskunst in den Händen. Die Verarbeitung, speziell die Übergänge können die hohen Erwartungen erfüllen und mit einer gelungenen Gewichtsverteilung und einem robusten Eindruck dürften die allermeisten Pfeifenraucher an diesem Kunstwerk ihre Freude finden. Das Design wirkt zeitlos und vollendet. Zweifelsohne ein Werk, das jede Sammlung zu zieren vermag und einer besonderen Leidenschaft Ausdruck verleiht.