Neu: Alec Bradley, Bossner, Zigarillos von Willem II

Wir haben ja bereits mehrfach erwähnt, dass Genuss für uns als junges Unternehmen immer work in progress ist. Das gilt natürlich für ein Metier wie die Zigarrenwelt erst recht, werden doch am laufenden Band neue Kreationen aus berühmten Zigarrenhäusern vorgestellt, denen wir uns auch mit genügend Aufmerksamkeit widmen möchten, um ihnen gerecht zu werden. Wir arbeiten auch kontinuierlich daran, unser Sortiment Stück für Stück zu verbessern. Aber das braucht natürlich seine Zeit.

Denn wir müssen die neuen Zigarren, Zigarillos, Pfeifen oder Raucheraccessoires ja nicht nur in unser Shopsystem aufnehmen, sondern weil wir Service in jeder Hinsicht groß schreiben, fotografieren wir jede Zigarre einzeln für Sie! Dort, wo die meisten Online-Shops Standart-Bilder veröffentlichen, möchten wir Ihnen auch über das Medium Internet so viel Anschaulichkeit wie möglich bieten. Auch bekommt jedes Produkt bei uns eine einzelne Beschreibung, unsere Zigarren-Redaktion tippt sich also regelrecht die Finger wund. Und auch das Probe-Rauchen dauert seine Zeit. Auch wenn das bei weitem der angenehmste Teil an unserer Arbeit ist...

Alec Bradley Black Market Punk (2)Hier möchten wir Ihnen nun einige neue und auch nicht ganz so neue Produkte vorstellen, die nun vollständig mit Fotos und Texten bei Noblego.de zu finden sind. Den Anfang machen die Bossner-Zigarren, die wir an dieser Stelle ja bereits oft gelobt haben. Mit der Bossner Torpedo und der Bossner Rolande Torpedo haben wir nun zwei limitierte Zigarren aus der Dominikanischen Republik im Shop, die mit Aromen von Nüssen, Zedernholz und Gewürzen bei mittelstarker beziehungsweise milder Stärke gefallen.

Zu unseren „all time favourites“ gehören ja bekanntlich auch einige Vitolas aus dem Hause Alec Bradley. Mit der Alec Bradley Black Market Punk hat das Team um den unerschütterlichen Gründer Alan Rubin die ideale Einsteigerzigarre in die Black Market Serie kreiert. Wer eine dieser Vitolas schon mal genießen durfte, der wird sich des Wertes dieses Schatzes bewusst sein. Das Blend bestehet aus Tabaken aus Honduras, Panama und Nicaragua und Sumatra-Deckblatt sorgen für ein vollmündig würziges Raucherlebnis, das Noten von frisch-geröstetem Kaffee, Eichenholz und süßlich Tönen parat hält. Und auch die Aufmachung der Holzkisten in ihrem rohen Design erinnert an eine Schatzkiste, die sich vielleicht auf einem Piratenschiff im 18. Jahrhundert hätte finden lassen.

Ebenfalls neu ist die Alec Bradley Black Market Churchill , die der Black Market Punkt in nichts nachsteht. Ganz im Gegenteil, legt man beide nebeneinander, so steht die Churchill mit ihren 178 Millimetern ganz klar vor. Für die Dauer von über einer Stunde begeistert sie mit ihren Aromen von Erde, Kaffee, Pfeffer und Zartbitter. Weitere Zigarren der Serie sind die Alec Bradley Black Market Robusto , die Alec Bradley Black Market Torpedo, Alec Bradley Black Market Gordo , die Alec Bradley Black Market Toro  sowie die Alec Bradley Black Market Filthy Hooligan, die ja sogar für ein klein wenig Furore sorgen konnte.

Auch auffüllen konnten wir unser Sortiment an Zigarillos mit den Willem II Fehlfarben Cigarillos No. 430 Brasil , die eine schöne Ergänzung zu unserem übrigen Sortiment an Zigarillos bieten. Wer beispielsweise die Willem II Fehlfarben Cigarillos No. 429 , die Willem II Fehlfarben Cigarillos No. 439  oder die Willem II Fehlfarben Vanille Zigarillos  mag, sollte die Willem II Fehlfarben Cigarillos No. 430 Brasil mit ihren vollen Aromen und ihrer grasig-nussigen Würze mal probieren. Wir wünschen viel Spaß dabei!

Kommentar verfassen