Filtern nach
Alle Filter anzeigen Weniger Filter anzeigen

3 Artikel

3 Artikel

Macanudo-Zigarren – Gold-Stücke vom Gold-Label

Macanudo-Zigarren der Serie „Gold“ kommen nur in den Handel, wenn in einem Jahrgang sehr helle, gold schimmernde Blätter beim Connecticut-Shade-Tabak geerntet werden können. Daniel Nuñez, der leitende Manager und Master Blender der Marke, wählte die Deckblätter für die Gold-Serie aus der Ernte des Jahres 2000 aus. Ihre aromatische Süße ergänzt sich auf wunderbare Weise mit den milden, aber dennoch aromatischen Tabaksorten aus Mexiko und der Dominikanischen Republik, die für diese Macanudo-Zigarre verwendet wird. Das ausgewogene Geschmackserlebnis und die sanfte Intensität machen die Serie „Gold Label“ für Einsteiger und erfahrene Raucher interessant, die sich mit Macanudo-Zigarren einen Hauch von Luxus gönnen möchten.

Von Connecticut und Schweden – die Eigentümer, international

Der US-amerikanische Zigarrenhersteller General Cigar, unter dessem Dach die Macanudo-Zigarren produziert werden, kann auf eine lange Geschichte im Tabakgeschäft zurückblicken. Seit mehr als 150 Jahren ist das Unternehmen im Besitz der Familie Cullman, deren deutscher Ahnherr Ferdinand Kullmann zunächst in die USA kam, um ein Weingeschäft aufzubauen. Bald jedoch inverstierte er in den Tabakanbau und legte damit den Grundstein für die Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens. Anfang des 20. Jahrhunderts gelang der Firma, Connecticut-Shade-Tabak aus einer karibischen Sorte zu züchten.

Mit Erwerb des Zigarren-Herstellers General Cigar Anfang der 1960er Jahre übernahm die Familie Cullman nun den gesamten Produktionsprozess vom Anbau bis zur Fertigung. Der firmeneigene Connectictut-Shade-Tabak sollte als Deckblatt bald zum Markenzeichen der Firma werden, die bis Mitte der 1980er Jahre nur zwei Zigarren-Reihen produzierte: Macanudo-Zigarren und Partagas-Zigarren. Intensiv war dabei die Zusammenarbeit mit Ramon Cifuentes. Der Exil-Kubaner, der von Fidel Castro nach der Revolution als Eigentümer der Partagas-Manufaktur enteignet worden war, war erfolgreich in das Unternehmen der Familie Cullman eingetreten. Seine Meisterschaft im Blenden des Geschmacks begründete den Ruhm der Macanudo-Zigarren. Er verkaufte auch die amerikanischen Marken-Rechte der Partagas-Zigarren an seinen Arbeitgeber und half ihm, diese Zigarre zu einer der beliebtesten im amerikanischen Raum zu entwickeln.

Macanudo Gold Label – Limitierte Macanudo-Zigarren

Die Serie „Gold Label“ ist eine limitierte Sonderausgabe klassischer Macanudo-Zigarren. Durch das goldbraune Deckblatt aus Connecticut-Shade-Tabak sieht die Zigarre nicht nur schlank und elegant aus, sie zeichnet sich auch durch einen besonders feinen und milden Geschmack aus. Denn die Deckblätter, die weniger Sonnenlicht aushalten mussten und ausnahmslos aus der ersten und zweiten Ernte genommen werden, enthalten ein höheren Anteil an natürlichem Zucker. Diese feine Süße wird mit dem kräftigem Aroma eines mexikanischen Umblatts aus dem San-Andrés-Tal und dem würzigen Geschmack des Einlage-Tabaks Piloto aus der Dominikanischen Republik kombiniert. Die drei Formate dieser Macanudo-Zigarre – Shakespeare, Tudor und Somerset – ermöglichen ein unvergessliches Geschmackserlebnis. Einsteiger wie passionierte Zigarrenraucher werden an diesem Gold-Stück unter den Macanudo-Zigarren lange Freude haben.