Samuel Gawith St James Flake

  • 50g Versandfertig in 1 bis 2 Werktagen 13,60 €
Preise inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten. Versandkostenfrei ab 60€ Warenwert!
Langjährige Pfeifenraucher und die meisten Tabakexperten erkennen bei diesem Samuel Gawith bereits an dessen Namen, was den Tabak so besonders macht. Der St. James Flake trägt seinen Namen als Referenz auf die gleichnamige Kleinstadt St. James, die nahe New Orleans in den USA liegt und heutzutage der weltweit einzige Anbauort eines besonders würzigen, kräftigen Tabaks ist, der neben all den Virginia- und Latakia-geprägten Pfeifentabaken ein wenig unterzugehen droht. Die Rede ist vom Perique und mit dem St. James Flake ist dem englischen Tabakproduzenten Samuel Gawith eine geschmacklich ausgefallene, aber hochwertige Kombination von Virginia und Perique gelungen, die mit einem schokoladigen Aroma unterlegt wurde.
Samuel Gawith
  • Marke Samuel Gawith
  • Tabakform Pfeifentabak
  • Tabak Virginia, Perique
  • Schnitt Flake Cut
  • Tabakstärke medium
  • Würze Medium-aromatisch
  • Raumduft (1-5) 2
  • Aromatisiert Schokolade
  • Aroma Schokolade
  • Einzelverpackung Dose
Details und Wissenswertes

Genuss

Verpackt in die für Samuel Gawith typischen Tabakdosen wird auch der St. James Flake in den handelsüblichen Mengen von 50 Gramm angeboten. Auffällig ist die Optik dieses Tabaks zweifelsohne, denn er ist von sehr dunkler, fast schwarzer Farbe. Nimmt man ihn in die Hand, fühlt es sich ein wenig wie Leder an. Auch der würzige, erdige Kaltgeruch, der zugleich nach Malz riecht, lässt den Tabakfreund beinahe vergessen, dass er einen Pfeifentabak in seiner Hand hält. Die für viele Tabake typische Feuchtigkeit wohnt auch dem St. James Flake inne, so dass sich eine Trocknung vor dem Genuss empfiehlt, um den würzigen Geschmack zu steigern, den man nach dem Anzünden der Pfeife genießen wird. Das Entflammen des Tabaks selbst geht gut von der Hand, es stellt sich ein sehr guter, konstanter Abbrand ein, der eine graue Asche entstehen lässt. Schon bei den ersten Zügen, die man voller Genuss nehmen sollte, bemerkt man die erdige Dominanz des Perique, der süß und würzig zugleich schmeckt. Dann jedoch lässt sich der Perique mehr und mehr von den Virginia-Anteilen verdrängen, bleibt aber bis zum Ende des Tabakkonsums wahrnehmbar. Dadurch gestaltet sich das Rauchvergnügen des St. James Flake immer süßer und milder, je weiter es voranschreitet – ohne jedoch die durch den Perique bedingte Würze ganz zu verlieren. Das ganze wird ergänzt durch die schokoladigen Nuancen, die dezent im Hintergrund zu erschmecken sind und das geschmackliche Gesamtbild dieses Pfeifentabaks harmonisch abrunden. Der entstehende Rauch ist eher dezenter Natur und sorgt für wenig Aufruhr in der Umgebung des Tabakgenießers.

Fazit

So gering die Auswahl an Tabakmischungen mit Perique-Anteil auch sein mag, umso geschmackvoller sind diese dann. Mit dem St. James Flake ist Samuel Gawith ein würziger, geschmackvoller Tabak gelungen, der vor allem Perique-Liebhabern, die intensive Raucherlebnisse mögen, empfohlen werden kann. Tabakfreunden mit geringem Erfahrungsschatz dürfte der St James Flake hingegen eine Spur zu würzig sein. Diese sollten sich daher erst an einer Mischung von St. James Flake mit etwa dem Full Virginia Flake oder dem Sams Flake, beide ebenfalls von Samuel Gawith hergestellt und vertrieben, versuchen, um sich der erdigen Würze eines klassischen Perique-Tabaks vorsichtig anzunähern.

Andere Kunden kauften auch...

Erinmore Mixture

ab 11,90 € (50g)

W. O. Larsen Black Diamond

25,90 € (100g)

Three Nuns

17,20 € (50g)

McConnell Pure Perique

10,00 € (50g)