1×1: Boutique-Zigarren sind in aller Munde

Boutique-Zigarren sind in aller Munde. Dabei handelt es sich um Zigarren-Anfertigungen, die es nur in kleiner Stückzahl gibt. Mit besonderen Einlagen und Deckblättern können diese Zigarren oftmals mit außerordentlich delikaten Aromen punkten, außerdem sind sie nur in einer limitierten Stückzahl verfügbar. So weit so gut. Aber wo ist da eigentlich der Unterschied zu Limited Zigarren? Wir klären auf.

Bei Limited Editions handelt es sich um besonders sorgfältig zusammengestellte Zigarren, die besonders gute, seltene oder aromatisch intensive Tabaksorten enthalten. Oftmals ist die Verarbeitung aufwendig, es werden beispielsweise gern „aged“ Tabakblätter für die Fertigung verwendet. So weit haben Boutique Zigarren also einiges mit Limited Editions größerer Zigarrenmarken gemein.Boutique Zigarren

Boutique-Zigarren vs. Zigarren aus Limited Editions

Der Unterschied liegt aber eben in der von vornherein angesetzten Größe der Linie sowie der geplanten Dauer, in der diese Zigarren erscheinen sollen. "Boutique" bezeichnet zudem meistens jeweils die ganze Zigarrenlinie, während "Ediciones Limitadas" in der Regel einzelne Zigarren innerhalb einer bestehenden Linie bezeichnen. Der Übergang ist dort aber in der Tat fließend.

Boutique-Zigarren stammen eher aus kleinen Anbaugebieten, teilweise stammt der Tabak nur von einer Handvoll Feldern im Familienbetrieb. Die Manufakturen sind meist sehr klein, wie auch die Auflage. Die Begrenztheit der Ware hängt hier eher von den bewusst klein gehaltenen, infrastrukturellen Vertriebswegen der Produzenten ab. Das ist gut für die Qualität und hält die ganze Marke in einer überschaubaren Größe. Der generelle Unterschied ist, dass Boutique Zigarren zwar pro Jahr nur in begrenzter Stückzahl produziert werden (können) und damit entsprechend limitiert sind, im folgenden Jahr je nach Verfügbarkeit aber weiter aufgelegt werden. Bei den klassischen Limited Editions gilt der Grundsatz: Wenn weg, dann weg. Hinzu kommt, dass diese kleinen Auflagen mitunter experimentierfreudiger sein können als bei Zigarrenlinien größerer Konzerne, die im Rahmen des Gesamtkonzeptes der Marke bleiben möchten.

Boutique-Zigarren aus unserem Shop:

Das heißt zusammenfassend: Boutique-Zigarren werden zwar kontinuierlich hergestellt, aber eben nicht in großen Mengen. Daher gibt es sie nicht bei allen Händlern. Limited Zigarren hingegen können auch aus großen Tabakbetrieben stammen, in deren Manufakturen täglich mehrere tausend Zigarren gerollt werden. Die Limitierung hängt meist mit einem bestimmten Erntejahr zusammen, so dass hier beispielsweise nur Tabak aus einer besonders glorreichen Saison verarbeitet wird. Geht aber der besondere Tabak einer Saison als Grundlage aus, dann gibt es auch die Serie nicht mehr.

Boutique Zigarren bei Noblego:

Kommentar verfassen