Das Brandende – wo die Zigarre Feuer fängt

Das BrandendeAls Brandende wird der dem Zigarrenkopf gegenüberliegende Fuß einer Zigarre bezeichnet. Es handelt sich um jenes Ende der Zigarre, welches angezündet wird. Der Zigarrenfuß lässt sich in der Regel leicht erkennen: Bei allen Longfiller-Zigarren und den meisten Shortfillern ist der Kopf versiegelt und hebt sich durch seine abgerundete Form deutlich vom angeschnittenen Brandende ab. Eine Ausnahme bildet hier jedoch das Format Perfecto. Bei diesem Zigarrenformat werden sowohl Kopf als auch Zigarrenfuß bei der Herstellung versiegelt. Das Ergebnis ist eine Zigarre mit spitz zulaufenden Enden, deren Kopf und Fuß allein auf Grund der Form nicht klar unterschieden werden können. Eine Orientierung bietet hier die Bauchbinde, welche in der Regel vom Kopf aus gesehen im ersten Drittel der Zigarre angebracht ist. Es lassen sich zwar durchaus auch Zigarren finden, die die Bauchbinde nahe des Brandendes tragen, diese können jedoch auf Grund ihrer Seltenheit getrost als Exoten angesehen werden.

Das Anzünden des Brandendes

Essentiell für ein perfektes Raucherlebnis ist das richtige Anzünden des Brandendes. Hier gilt: Für das Anzünden einer Zigarre sollte man sich Zeit nehmen. Das beste Abglimmverhalten erzielt man, wenn der Zigarrenfuß vor dem Anzünden angewärmt wird. Nach dem Vorwärmen kann die Zigarre in einer drehenden Bewegung über die Flamme gehalten werden, bis sie gleichmäßig zu glühen beginnt. Dabei sollte der Zigarrenfuß nie dem direkten Kontakt mit der Flamme ausgesetzt werden. Experten empfehlen hier einen Abstand von 1 cm zwischen Flamme und Brandende der Zigarre. Hat man ein gleichmäßiges Glühen des Brandendes erzielt, kann die Zigarre in den Mund genommen werden, um das Abglimmen des Tabaks durch den Zug in Gang zu setzten. Neben geruchsneutralen Streichhölzern eignen sich vor allem Gasfeuerzeuge oder Zigarrenbrenner zum Anzünden des Zigarrenfußes, da diese sich nicht auf den Geschmack des Tabaks auswirken. Ein erneutes Anzünden einer erloschenen Zigarre wirkt sich im Regelfall nicht negativ auf den Rauchgenuss aus. Wenn die Asche am Zigarrenfuß vorsichtig im Aschenbecher abgeklopft wird, kann die erkaltete Zigarre wie oben beschrieben erneut angezündet werden.

Einige Feuerzeuge für das stilvolle Entzünden des Brandendes der Zigarre aus unserem Shop:

(Visited 6.735 times, 1 visits today)