Filtern nach
Alle Filter anzeigen Weniger Filter anzeigen

4 Artikel

  • El Sitio Corona

    Ø17,5 L140 Medium
    (1)
    ab 7,30 €
    • Herkunft Kanaren
    • Rauchdauer 45 bis 90 Min
    • Format Corona
    • Deckblattherkunft Kanaren
    • Einlage Kanaren
    • Form Rund
    • Aroma Cremig, Erdig, Holz, Leder
    • 25er Versandfertig in 1 bis 3 Werktagen 177,03 € inkl. 3% Rabatt
    • Einzeln Versandfertig in 1 bis 3 Werktagen 7,30 €
    Preise inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten. Versandkostenfrei ab 60€ Warenwert!
  • El Sitio Robusto

    Ø19,8 L127 Medium
    ab 7,80 €
    • Herkunft Kanaren
    • Rauchdauer 45 bis 90 Min
    • Format Robusto
    • Deckblattherkunft Kanaren
    • Einlage Kanaren
    • Form Rund
    • Aroma Cremig, Erdig, Holz, Leder
    • 25er Versandfertig in 1 bis 3 Werktagen 189,15 € inkl. 3% Rabatt
    • Einzeln Auf Lager, versandfertig in 1 Werktag 7,80 €
    Preise inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten. Versandkostenfrei ab 60€ Warenwert!
    • Herkunft Kanaren
    • Rauchdauer 45 bis 90 Min
    • Format Robusto
    • Deckblattherkunft Kanaren
    • Einlage Kanaren
    • Form Rund
    • Aroma Erdig, Honig, Kaffee, Süß
    • 10er Bitte anfragen: service@noblego.de 58,20 € inkl. 3% Rabatt
    • Einzeln Bitte anfragen: service@noblego.de 6,00 €
  • Edicion Canarias Robusto

    Ø19 L142 Medium
    (1)
    ab 5,00 €
    • Rauchdauer 45 bis 90 Min
    • Format Robusto Extra
    • Deckblattherkunft Connecticut River Valley
    • Einlage Domingo, Kanaren, Karibik
    • Form Rund
    • 25er Bitte anfragen: service@noblego.de 121,25 € inkl. 3% Rabatt
    • Einzeln Bitte anfragen: service@noblego.de 5,00 €

4 Artikel

Kanarische Zigarren - Genuss von den beliebten Vulkaninseln

Kanarische Zigarren

Die kanarischen Inseln gelten mit der Vielseitigkeit ihrer Landschaft und dem mediterran-subtropischen Klima als einzigartiges europäisches Urlaubsparadies. Heute kennt fast jeder Deutsche Fuerteventura, Lanzarote, Gran Canaria oder Teneriffa als Ziel von Pauschalreisen und der ein oder andere kam im Urlaub bereits in den faszinierenden Genuss einer kanarischen Zigarre. Doch vor dem Tourismusboom ab den 1950er Jahren zog es die Menschen nicht so selbstverständlich auf die Inseln. Ganz im Gegenteil: Viele Einheimische strebten von Hungersnöten, Vulkanausbrüchen, Kriegen und Verlusten der Einnahmequellen gebeutelt in den letzten 500 Jahren in andere Länder. Hauptsächlich siedelten sie nach Kuba, Venezuela oder Hispaniola, wo neue Arbeitskräfte auf den Tabakplantagen immer willkommen waren. Dort erlernten sie auch die Kunst der Zigarrenherstellung. Im Zuge der Machtergreifung Fidel Castros auf Kuba und den mittlerweile stabilen wirtschaftlichen Verhältnissen auf den Kanaren, kehrten zahlreiche ehemalige Auswanderer zurück in ihre alte Heimat. Und in diesem Moment der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts beginnt die Stunde der Zigarren der Kanarischen Inseln. Denn die Migranten brachten etwas ganz Spezielles mit, das einen neuen, schnell wachsenden Wirtschaftsfaktor bilden sollte: Tabaksamen und das praktische Know-how, die Tabakpflanze zu kultivieren und zu verarbeiten. Dabei entwickelten sich die Gemeinden Santa Cruz, Mazo, El Paso oder Brena Alta zu wahren Hochburgen der kanarischen Tabakwirtschaft mit großen Manufakturen, die sich für Zigarrenliebhaber auch heute noch zum Schlendern, Besichtigen und Verkosten anbieten. Es müssen ja nicht immer nur Meer und Hotelbar sein, angesichts der hohen Qualität der kanarischen Zigarren. Für Nachschub nach dem Urlaub kann der Noblego Online Shop helfen. Letztendlich mauserten sich die kanarischen Zigarren mit ihrer speziellen Mischung der mitgebrachten Tabake zu einem ganz besonderen Raucherlebnis. Und heute gelten die Kanarischen Inseln als wichtigster Premium Zigarren Hersteller Spaniens.

Optimale Klima- und Bodenverhältnisse für Tabak von kanarischen Zigarren

Die klimatischen Bedingungen für den Anbau von kanarischen Zigarren sind auf den sogenannten „Inseln des ewigen Frühlings“ ideal. Das mediterran-subtropische Klima und der kühle Kanarenstrom sorgen das ganze Jahr über für angenehme Temperaturen und gute Wuchsbedingungen. Passatwinde halten die zu trockene, heiße Luft der nahen Sahara fern. Der regenreiche Winter sorgt für die notwendige Feuchtigkeit. Speziell die Insel La Palma ist mit ihren Regionen La Breña und Caldera ein geeignetes Tabakanbaugebiet für kanarische Zigarren.

Obwohl das Klima und die Bodenverhältnisse optimal sind für den Tabakanbau, wird heute dennoch nicht mehr so viel Tabak auf La Palma angebaut. Bedingt durch die Zollfreiheit der Kanaren verlegten die Hersteller kanarischer Zigarren ihre Aktivitäten zunehmend auf die Zigarrenherstellung statt auf den Tabakanbau. So existiert heute ein reger Import hochwertiger Tabake aus Südamerika, der Karibik, Indonesien und Afrika, die auf den Kanaren weiterverarbeitet werden. Was der Geschmacksvielfalt und Qualität der Kanarischen Zigarren aber ganz und gar keinen Abbruch antut – sondern ganz im Gegenteil die geschmackliche Breite noch erhöht und wichtig für die Konkurrenzfähigkeit ist. Außerdem hat es auch dazu geführt, dass die noch existierenden Tabakproduzenten hochklassigste Tabake produzieren und die typischen kanarischen Puros umso qualitätvoller, begehrter und exklusiver geworden sind. Der ausgezeichnete Ruf kanarischer Zigarren drang sogar bis zu des spanischen Königs Ohr und so wurde die kanarische Manufaktur Vargas zum spanischen Hoflieferanten. Was definitiv für die Erstklassigkeit kanarischer Zigarren spricht.

Hohe Qualität in kleiner, ausgewählter Markenbreite

Bisher gibt es nur wenige Marken kanarischer Zigarren in Deutschland zu kaufen. Manche Sorten der kleineren Unternehmen werden nur für den einheimischen Markt produziert und sind häufig gar nicht oder nur über Onlinehandel wie Noblego außerhalb der Kanaren kaufbar. Doch die größeren, für den internationalen Markt produzierenden Unternehmen können durchaus mit ihren südamerikanischen Konkurrenten mithalten und in Geschmack und Qualität überzeugen.

Zu den bekanntesten und gleichzeitig hochwertigsten Marken zählt El Sitio. Für kanarische Zigarren wird häufig karibisches Saatgut verwendet. Jedoch sind sie im Vergleich zur kubanischen Zigarre recht mild mit einer geringeren Würze und Intensität. Kanarische Zigarren wie die El Sitio Corona entfalten ihr ganz eigenes Aroma von Holz, über Leder bis Erde und sind in ihrem Geschmack sehr bekömmlich. Meist handelt es sich bei kanarischen Zigarren wie der Corona um Puros.

Die Marke El Sitio ist besonders bei La Palma Urlaubern ein gern geteilter Geheimtipp, da die Puros oft von nur einem einzigen Tabakbauern stammen und dank Reinheit, Tiefe im Geschmack und Brennlangsamkeit äußerst anziehend sind.