Bobby's Schiedam: Das Beste aus Ost und West

Benannt ist der Bobby's Dry Gin nach Jacobus Alfons. Der Namenszusatz „Schiedam“ geht auf den niederländischen Produktionsort zurück. Der echte Bobby stammte aus Indonesien und immigrierte in die Niederlande, wo er den holländischen Jenever mit Kräutern aus seinem Heimatland würzte. Seine Enkel David und Sebastian inspirierte er damit zum Rezept von Bobby's Schiedam Dry Gin. Der klassische Wacholder-Gin bekommt durch die indonesischen Gewürze wie Zitronengras, Koriander oder auch Würfelpfeffer einen ganz besonderen Geschmack, der das Beste aus West und Ost vereint. Der relativ junge Gin ist erst seit 2014 auf dem Markt, erfreut sich aber schon großer Beliebtheit und gewann unter anderem zwei Goldmedaillen.
Filtern nach
Alle Filter anzeigen Weniger Filter anzeigen

1 Artikel

    • Herkunftsland Niederlande
    • Kategorie Gin
    • Alkoholgehalt 42% Vol.
    • Farbstoff Nein
    • 0,7 L Auf Lager und versandfertig 33,95 € 1 Liter = 48,50 €
    • 0,7 L mit 2 Gläsern Momentan ausverkauft, Liefertermin unbekannt 33,95 € 1 Liter = 48,50 €
    Preise inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten. Versandkostenfrei mit DHL ab 60€ Warenwert!

1 Artikel

Das einzigartige Geschmacksprofil des Bobby's

Unter dem Namen Bobby's Schiedam stellen die Nachkommen von Jacobus Alfons zwei Wacholderspirituosen her: Bobby's Schiedam Dry Gin und Bobby's Schiedam Jenever. Beiden gemeinsam ist die ungewöhnliche Beigabe von indonesischen Gewürzen, die ihnen ihr ungewöhnliches Geschmacksprofil verleihen. Während der Jenever auf traditionellem Malzwein basiert, handelt es sich beim Bobby's Schiedam Dry Gin um einen klassischen Gin. Zu den verwendeten Pflanzenstoffen gehören neben Wacholder auch Fenchel, Hagebutten, Zitronengras, Nelken, Zimt, Koriander und Pfeffer. Alle acht Pflanzenstoffe werden für den Gin getrennt destilliert. Zudem kommt die Spirituose ganz ohne Zusatzstoffe, Zucker oder Extraktionen aus und verwendet nur Bio-Zutaten. Der Alkoholgehalt liegt bei 42,0 Prozent. Zwei Jahre haben die Enkel David und Sebastian gebraucht, um das ausgewogene Rezept für Bobby's Schiedam zu verfeinern. Der Dry Gin mit seinem einzigartigen Geschmack und Geruch ist bei Noblego erhältlich, ebenfalls als Set mit zwei passenden Gläsern.

Bobby's Reise: Die Geschichte hinter dem Gin

Die Geschichte des Bobby's Schiedam Dry Gin beginnt genau genommen 1777 im niederländischen Schiedam. In der sogenannten Hauptstadt des Jenevers destilliert Herman Jansen seinen ersten Malzwein-Gin in der Brennerei „De Tweelingh“. Es handelt sich dabei um die Vorstufe des heute als London Dry Gin bekannten Getränks. Großvater Jacobus Alfons, der auf der indonesischen Insel Ambon geboren wurde, immigrierte im Jahr 1950 in die Niederlande. Hier lernte er den holländischen Jenever zu lieben, vermisste aber zugleich auch den heimischen Geschmack. Er ließ seinen Wacholderschnaps daher mit Kräutern und Gewürzen aus Indonesien durchziehen und schuf so die Inspiration für den Bobby’s Schiedam Dry Gin. Sein Enkel Sebastian fand 2012 eine Flasche mit dem gewürzten Jenever im Haus seiner Mutter. Mit der einzigartigen Rezeptidee im Hinterkopf machte er sich auf den Weg zur Herman Jansen Destillerie in Schiedam. Dort verfeinerte er zusammen mit dem Brennmeister Ad van der Lee den klassischen Jenever mit den indonesischen Gewürzen. 2014 präsentierten sie den Bobby’s Schiedam Dry Gin. Zwei Jahre später wurde dann der kleine Bruder Bobby’s Schiedam Jenever auf den Markt gebracht. Die Produkte aus dem Haus Bobby's Schiedam sind zwar noch relativ jung, dennoch hat der Dry Gin bereits zwei Preise gewonnen: Die goldene Medaille der WSA Austria und der CWSA China. Derzeit erweitern David und Sebastian ihre Marken weiter nach Fernost und haben dabei Länder wie Japan, China, aber auch Singapur und natürlich Indonesien auf ihrer Liste.

Herman Jansen: Das Zuhause des Bobby's Schiedam Dry Gin

Seit 1777 werden im Haus von Herman Jansen in Schiedam Spirituosen hergestellt. Die Destillerie ist familiengeführt und befindet sich bereits in der siebten Generation von Brennern. Seit 2012 gehört auch der Bobby's Schiedam Dry Gin zur Auswahl an Bränden, die im Haus von Herman Jansen produziert und verkauft werden. Die Enkel von Jacobus Alfons arbeiteten zwei Jahre lang mit Ad van der Lee, dem derzeitigen Brennmeister des Hauses zusammen. 2012 wurde der Brennerei der Titel „Distillery of the Year“ verliehen und ihr engagiertes Handwerk und der mutige Ansatz für Zusammenarbeit ausgezeichnet. Als 2019 die Kooperation zwischen Herman Jansen und Bobby's schon fünf Jahre bestand, wurde eine Spezialedition des Bobby's Schiedam Dry Gin auf den Markt gebracht. Ad van der Lee wählte für die 5-Jahre-Edition des Gins einen Notaris Malzwein als Basis. Dieser stammte aus dem Jahr 2014, also dem Geburtsjahr von Bobby's Schiedam Dry Gin. Notaris ist die zweite Hausmarke der Destillerie Herman Jansen.