Filtern nach
Alle Filter anzeigen Weniger Filter anzeigen

29 Artikel

Seite:
  1. 1
  2. 2

29 Artikel

Seite:
  1. 1
  2. 2

Mittelstarker Pfeifentabak – ein würzig-herbes Geschmackserlebnis

Das Rauchen einer Pfeife ist vergleichbar mit dem Trinken eines Weins – je länger man sich beim Genießen Zeit lässt, desto stärker kann sich der Geschmack entfalten. Jedoch sollte das Pfeifenrauchen gelernt sein, denn oftmals unterschätzen viele den starken Rauch einer Pfeife, der sich von dem einer Zigarre sehr unterscheidet. Pfeifentabake werden wie Zigarren in unterschiedliche Stärkegrade eingeteilt. Für Zigarrenraucher, die einen Wechsel zur Pfeife vornehmen und dabei den würzigen Geschmack während eines Smokes bevorzugen, empfiehlt es sich, den mittelstarken Pfeifentabak einmal auszuprobieren. Für den Anfang kann diese medium-starke Note für den einen oder anderen noch ungewohnt sein, doch Liebhaber mittelkräftiger Nuancen werden ihn schnell zu schätzen wissen.

Mediumstarker Tabak für den vielfältigen Genuss

Weltweit gibt es mehr als 600 Sorten Tabak. Dabei hängt die Stärke von Tabak in gewisser Weise auch von der Farbe der verwendeten Blätter ab. Grundsätzlich wird beim Pfeifentabak zwischen dänischer und englischer Art unterschieden, wobei die Bezeichnungen nur wenig über das Herkunftsland des Tabaks aussagen. Vielmehr verraten sie die Mischung, welche sich hinter der Tabaksorte versteckt. Somit freunden sich Pfeifenraucher der Stärke medium mehr mit der englischen Art an. Denn diese sind im Gegensatz zur dänischen Variante würzig im Geschmack und verbunden mit einer rauchig-herben Note. Außerdem sind Tabaksorten englischer Art nur selten aromatisiert, sodass sich während des Smokes der ursprüngliche Tabakgenuss vollkommen entfalten kann. Dennoch heißt dies nicht, dass ein dänischer Tabak nicht für Freunde mittelstarker Pfeifentabake geeignet ist. Gerade wer eine Aromatisierung mit den verschiedensten Extrakten mag, wird mit dänischen Tabakmischungen voll auf seine Kosten kommen.

Pfeifentabake der mittleren Stärke von den unterschiedlichsten Herstellern

Eine bekannte und beliebte Marke von Pfeifentabak der englischen Art ist Dunhill. Das englische Unternehmen gehört mit seinem Tabak zu den Klassikern seiner Art und ist als königlicher Lieferant sehr gefragt. Mit seiner „Standard Mixture Medium“ trifft Dunhill den Geschmack vieler Pfeifenliebhaber. Diese zählt mit rund 20% Latakia zu den eher ungewöhnlichen englischen Mischungen. Die „Standard Mixture Medium“ von Dunhill bietet einen kräftig vollmundigen Pfeifentabakgeschmack und brennt dank des Latakias hervorragend ab. Ein weiterer Klassiker ist der Germain‘s Medium Flake Pfeifentabak, der aus bester englischer Tradition entstand. Hierbei handelt es sich um einen reinen, sanften und typischen Virginiaflake, welcher Pfeifenraucher mit seiner handwerklichen Robustheit überzeugt. Im Gegensatz zur Mixture von Dunhill schmeckt der Germain‘s Medium Flake Pfeifentabak eher zitronig mit einer leichten Natursüße und dem Geschmack nach frischem Heu.