Zuhause auf Orkney, geschätzt in aller Welt: Highland Park Whisky

Whisky und Schottland sind untrennbar miteinander verbunden. Die Highland Park Distillery zollt dieser Tradition seit mehr als 220 Jahren Tribut – ebenso wie der wilden, unbändigen Wikinger-Vergangenheit ihrer Heimat Orkney. Highland Park Whisky steht für charakterstarke, unangepasste Orkney-Scotchs, die der Eigenwilligkeit als auch dem rauen Charme der Einheimischen und ihrer Wikingerseele in nichts nachstehen. Immer auf der Suche nach der „Viking Harmony“, entstehen hier im rauen Klima Orkneys Whiskys, für die viele Produktionsschritte noch heute von Hand ausgeführt werden – und die dank den Umständen ihrer Entstehung und der Güte der für ihre Produktion verwendeten Rohstoffe geschmacklich besonders authentisch daherkommen.

Filtern nach
Alle Filter anzeigen Weniger Filter anzeigen

1 Artikel

    • Herkunftsland Schottland
    • Kategorie Single Malt Whisky
    • Alkoholgehalt 40% Vol.
    • Alter 12 Jahre
    • Farbstoff Ja
    • 0,7 L Auf Lager und versandfertig 34,95 € 1 Liter = 49,93 €
    Preise inkl. 19% MwSt zzgl. Versandkosten. Versandkostenfrei mit DHL ab 60€ Warenwert!

1 Artikel

Orkneys wilde Schönheit, gezähmt auf Wikinger-Art

Abgelegen, unwirtlich und wettergegerbt: Orkney ist auf den ersten Blick kein Ort, der dazu einlädt, sich niederzulassen. Doch im Verständnis der Wikinger, auf deren kulturelles und spirituelles Erbe sich Highland Park noch heute beruft, besteht Harmonie gerade in der Gegensätzlichkeit und oftmals Unbegreiflichkeit der Dinge. Eine Balance zwischen harter Arbeit, Opferbereitschaft, Demut und Hingabe – Werte, wie sie die Highland Park Whisky Distillery noch heute vertritt.

Wohlergehen und Glück sind nach der Auffassung der Wikinger-Vorfahren der Orkneyaner nichts, was sich von allein einstellt. Man muss bereit sein, dafür etwas zu geben – ein ehrlicher Deal mit der Natur und ihrer Macht. Ihre Unbarmherzigkeit als auch ihre Kraft wussten die Wikinger ebenso zu fürchten wie zu schätzen – aus diesem Verständnis heraus ließen sie sich auf Orkney nieder, wo die Umstände auf den ersten Blick denkbar ungünstig für ein entspanntes Leben waren. Und doch bot ihnen die Inselwelt und ihre rauen Gewässer alles, was sie brauchten. Auch heute wird auf Orkney im Einklang mit der Natur gelebt; anders ist vieles auch gar nicht machbar!

Highland Park verschreibt sich der Tradition der Wikinger und ihrer Naturverbundenheit

Nach der Wikinger-Harmonie, auf deren Grundpfeilern das Verständnis der Highland Park Distillery bis heute ruht, braucht es Hingabe und harte Arbeit, um Herausforderungen glorreich zu meistern. Auch das Scheitern gehört dazu, doch wer bereit ist zu lernen und Opfer zu bringen und sich nicht davor fürchtet, sich dem Wind und dem Meer entgegenzustellen, der wird am Ende belohnt. Warum hätte man sonst unter den rauen Bedingungen Orkneys eine Destillerie gebaut, in der harmonische Whiskys entstehen, die weltweit Anerkennung finden? Für die besonderen Erzeugnisse der nördlichsten Destillerie Schottlands zeichnen sich fünf grundlegende verantwortlich: Der handgestochene Torf, der für die Darre der gemälzten Gerste verwendet wird. Die traditionelle Bodenmälzung, bei der die Gerste noch in Handarbeit gewendet wird – Schippe für Schippe. Die Reifung des Destillats in Eichenfässern, die zuvor Sherry beinhalteten. Die stoische Geduld und die kalten Temperaturen der Winter auf Orkney, die die Whiskys von Highland Park zu voller Güte bringen. Und das Wissen um die perfekte geschmackliche Balance, für die die Destille seit mehr als 220 Jahren bekannt ist.

Harte Arbeit und volle Hingabe: Highland Park Whiskys sind eine echte Herzensangelegenheit

Nichts, was sich lohnt, ist einfach – und so ist jedes Glas Highland Park Whisky auch eine Hommage an die Wikinger-Seele Orkneys und ihre Werte. So werden viele Produktionsschritte noch heute in Handarbeit ausgeführt.

Der Torf aus dem nahegelegenen Hobbister-Moor, der aufgrund der enthaltenen Heidepflanzen in bis zu vier Meter tiefen Schichten im Laufe von Jahrtausenden voller dichter Aromen ist, wird noch heute Schaufel für Schaufel von Hand gestochen und ist Geschmacksträger Nummer eins für Highland Park Whiskys. Jedes Jahr im April wird mit der Torfernte ein Stück der Geschichte Orkneys freigelegt – die wiederum Einfluss nimmt auf den einzigartigen Geschmack der Whisky-Spezialitäten von Highland Park. Der Torf gibt seine typisch rauchig-warme Note bei der Trocknung der gemälzten Gerste an das Getreide ab, aus dem das Grund-Destillat gebrannt wird. Nach der Abfüllung in die Reifefässer aus Eichenholz übernimmt dann die Zeit das Ruder – je nach Sorte lagern die Whiskys der Brennerei 10, 12, 18, 21, 25 oder gar 30 Jahre. Sonder-Editionen runden das Sortiment mit besonderer Extravaganz ab.

Highland Park schreibt Whisky-Geschichte – und das seit 1798

Die Geschichte von Schottlands nördlichster Brennerei beginnt bereits im Jahr 1798, als eine Schwarzbrennerei unter Magnus Eunson auf demselben Gelände, auf dem sich die heutige Destillerie befindet, erstmals aktenkundig wurde. Im Laufe der Jahrhunderte mag sich die Welt verändert haben – an der Art und Weise, wie Highland Park Whiskys hergestellt werden, hat sich wenig geändert!

Neben der Lagerung in Sherry-Fässern und der Kaltfiltrierung ist es vor allem das raue, maritime Klima Orkneys, das zudem zur ausgewogenen Geschmackscharakteristik der Highland Park Whiskys beiträgt. Die Destillateurskunst um Master Whisky Maker Gordon Motion vollendet die mit Hingabe geleistete Vorarbeit: Er wählt und kombiniert Destillate aus mehr als 150 Fässern, um die neuvermählte, vollendete Whisky-Blend nochmals mindestens einen Monat lang reifen zu lassen, bevor es an die Abfüllung geht. So können sich die geschmacklichen Nuancen perfekt miteinander verbinden, was ein besonders harmonisches und weiches Endergebnis garantiert. Kennzeichnend für alle Orkney-Scotchs aus dem Hause Highland Park, etwa den Highland Park 12 Jahre, einer der meistverkauften Whiskys der Distillery, ist ihre unverkennbare Torf-Note, die sich rauchig-warm und erdig äußert und von schwerer, honig- bis karamellartiger Süße und fruchtigen Noten nach Gewürzkuchen oder Christmas Pudding, Vanille und sanften, zitrischen Akkorden abgerundet wird.