Filtern nach
Alle Filter anzeigen Weniger Filter anzeigen

2 Artikel

2 Artikel

Weiße Eule Zigarren – von Villiger aus der Schweiz

Weiße-Eule-Zigarillos gehören wohl genauso traditionell zur Eck-Kneipe wie das frische Fassbier. Die drei Linien der weißen Eule werden allesamt von den Schweizer Tabak-Unternehmen Villiger & Söhne produziert. Diese Marke bedient einen kleinen aber treuen Kundenkreis auf dem deutschen Markt. Bei Villiger & Söhne werden ansonsten noch Marken wie La Meridiana, Tobajara oder auch Villiger Premium gefertigt, wobei die Weiße Eule zu den kleineren Produktionsmengen gehört.

Drei Linien unter den Augen der Eule

Die Villiger-Zgarillos die Weiße Eule werden in drei verschiedenen Linien angeboten. Dies sind mit Namen: Die Weiße Eule 336, Die Weiße Eule Junior und die Weiße Eule Hell. Alle Zigarillos werden aus einer aromatisierten Tabakmischung und einem Sumatra-Deckblatt hergestellt. Gleichwohl die Weiße Eule nur ein recht kleines und übersichtliches Marktsegment bedient, hat sie sich doch recht gut in diesem einzurichten verstanden. Ihr treuer Stammkundenkreis schätzt dieses Produkt und sorgt für die anhaltende Fertigung. Das Verkaufsargument dieser Marke ist dabei, einen aromatischen Rauch zu einem erschwinglichen Preis anzubieten und so Zigarillos für den täglichen Gebrauch zur Verfügung zu stellen. Die Serien warten alle mit einem milden, leicht würzigen Geschmack auf. Während die Weiße Eule 336 und die Weiße Eule Hell einen etwas längeren Rauchgenuss von einer halben Stunden entwickeln, bleibt die Junior-Variante mit 20 Minuten Rauchdauer leicht hinter diesen zurück. Der Unterschied zwischen der 336er und Hell-Variante besteht in einer leichten Abmilderung des Geschmacks bei dem Hell-Zigarillo. Alle drei Serien werden in handlichen 5er-Packungen angeboten. Das Deckblatt der Verpackungen ziert dabei immer die das Firmenlogo und -namen bildende weiße Eule.