Rabatt
auf ganze
Kisten

 

Kostenloser
Versand ab
60,-€

0,00 €
 

In aufsteigender Reihenfolge   ( 24 Artikel )
pro Seite

Flor de Selva Zigarren

Flor de Selva Zigarren – Ein Märchen wird wahr

Maria-Pia Selva, genannt Maya, ist Protagonistin einer Geschichte, die nur selten so ein zweites Mal erzählt werden kann. Die Französin mit familiären Wurzeln in Honduras gründete 1995 als eine der wenigen Frauen im Tabakbusiness ihre eigene Firma Flor de Selva und gehört damit zu den ersten, die honduranische Zigarren auf dem europäischen Markt zu etablieren vermochten. Damit verwirklichte sie sich ihren Traum, ihre beiden Herkunftsländer miteinander zu verbinden und bietet heute zusätzlich noch die Marken Villa Zamorano und Cumpay produziert.

Sehen Sie Maya Selva und ihre Flor de Selva hier im exklusivem Video:

Deutsche Untertitel können im Video zugeschaltet werden.

 

Die Liebe zu Zigarren wurde durch ihren honduranischen Großvater geweckt, der die lokalen Zigarrenmarken aus Honduras rauchte. Warum also nicht ein honduranisches Traditionsprodukt nach Frankreich exportieren? Eine Idee war geboren. In Honduras angekommen, musste Maya jedoch feststellen, dass die regionalen Zigarren nicht ihren Genussansprüchen entsprachen. So war die naheliegende Lösung, selber aktiv ins tabakproduzierende Gewerbe einzusteigen. Über ein Jahr verbrachte Maya damit, das Zigarrenhandwerk von der Pike auf zu erlernen. Den letzten Schritt bis zur Gründung des Unternehmens setzte die Bekanntschaft mit Nestor Plasencia, Inhaber einer der größten und bekanntesten mittelamerikanischen Zigarrenmanufakturen, aus der eine fruchtbare Zusammenarbeit entstand. 1995 schließlich ging die erste Kiste honduranischer Flor de Selva Zigarren über den großen Ozean Richtung Frankreich und legte damit den Grundstein für eine der jüngeren Erfolgsgeschichten in der Zigarrenbranche. Mittlerweile ist Mayas Unternehmen auf über 200 Mitarbeiter in den Fabriken in Honduras und Nicaragua angewachsen und produziert jährlich über 1 Million handgerollter Zigarren.

Feinster Tabak in erstklassiger Verarbeitung der ausgezeichneten Flor de Selva Zigarren

Mit der eigens von Maya kreierten Tabakmischung, der erstklassigen Verarbeitung und dem Geschmack, der vollmundige Aromen von Holz und Trockenfrüchten hervorbringt, fanden die ersten Flor de Selva Zigarren großen Absatz in Europa. Bisher sind 13 Formate erschienen, die alle zu Topsellern wurden und schon einige Preise gewinnen konnten. So wurde 2005 die Flor de Selva zur „Zigarre des Jahres aus Honduras“ gekürt und erhielt 2008 die Cigar Trophy als „Beste Zigarre aus Honduras“.

Die Einlagetabake der Flor de Selva Zigarren stammen aus Honduras aus der Region Danlí und werden aus kubanischem Saatgut gezogen. Ein nicaraguanisches Umblatt und ein Connecticut Shade Deckblatt vollenden den einzigartigen Zigarrengenuss. Die Zigarren entwickeln beim Smoke eine mittel-kräftige, vollmundige Würze. Im idealen Zugverhalten spiegelt sich die hochwertige Verarbeitung dieser Zigarren wider. Dabei wird sorgfältig darauf geachtet, die Flor de Selva Zigarren vor möglichen Schäden zu bewahren. Ein zusätzlicher Ring wird am Brandende angebracht, um sie vor Feuchtigkeit oder Erschütterungen zu schützen.

Kennzeichnend für Flor de Selva Zigarren sind die Böden und das Klima des Jamastran Tals, das geschützt durch die Berge von El Paraíso, die ideale Verhältnisse zum Tabakanbau bietet. Durch die Synthese von Sand und Lehm, der der Erde ein rötliches Aussehen verleiht, erhält der Tabak seinen vielseitigen Geschmack.