Rabatt
auf ganze
Kisten

 

Kostenloser
Versand ab
60,-€

0,00 €

Weihnachtsgeschenke für Zigarrenraucher

Hoyo de Monterrey

Hoyo de Monterrey – die milde Perle Kubas

Zur Geschichte eines Tals

Zwar war José Gener ein spanischer Edelmann, aber der Sohn einer katalanischen Aristokraten-Familie sehnte sich offenbar auch nach dem Abenteuer. So zog er mit nur 13 Jahren aus, die große Welt zu entdecken. Ohne Lesen und Schreiben zu können, verschlug es ihn nach Kuba, wo er anfangs auf der Plantage seines Onkels ein Auskommen fand. Dieser war es auch, der ihm das Startkapital für eine eigene Firma zu Verfügung stellte und so gründete Gener 1850, also 19 Jahre nach seiner Auswanderung, eine eigene Tabakmarke. Durch die Unterstützung seiner Familie und seiner Frau konnte er, finanziell versorgt, seine erste Zigarre kreieren: La Escepción – die Außergewöhnliche. Ob die falsche spanische Schreibweise seiner Schreibschwäche geschuldet ist oder nach eigenen Aussagen, das Außergewöhnliche seiner Marke unterstreichen sollte, wird wohl Geners Geheimnis bleiben. Jedenfalls bescherte ihm die neue Marke einen solchen Erfolg, dass er zehn Jahre später seine eigene Plantage kaufen konnte: das Tal von Monterrey – Hoyo de Monterrey. 1865 ließ er unter diesem Namen seine Zigarren-Marke patentieren und erzielte in der Folgezeit auch mit dieser große Erfolge. Damit war er der erste Zigarren-Produzent, der seine Zigarren nach der Herkunftsplantage benannte. Das Tal von Monterrey liegt in der berühmten kubanischen Vuelto-Abajo-Region und damit in der besten Anbauregion der Welt. Das Tal selbst gehört zu den Vegas Finas de Primera, also den Plantagen, die vom kubanischen Tabak-Ministerium  zur Produktion von echten Habanos zertifiziert sind. Das kleine Tal liegt direkt am Ort San Juan y Martinez, direkt am Dorfplatz steht noch heute das original erhaltene Eisentor mit dem Schriftzug „Hoyo de Monterrey. José Gener 1860.“ und eröffnet den Weg in das Tal.

Hoyo de MonterreyAls Gener 1895 nach Spanien zurückkehrte, besaß er mit 350 Mitarbeitern die größte Zigarren-Manufaktur der gesamten Insel. Nach seinem Tod im Jahr 1900 übernahm seine Tochter die Geschäfte, allerdings verlagerte sich der Fokus der Familie mehr und mehr auf das Zuckerrohrgeschäft und so wurden die Hoyo de Monterrey Zigarren und La Escepción 1931 an die Firma „Fernández Palacio y Ca.“ verkauft, die bereits durch Marken wie „Punch“ und „Belinda“ bekannt geworden war. Hoyo de Monterrey blieb aber durch die Revolution hindurch eine der gefragtesten Marken und wird durchgängig bis heute produziert. Es gibt auch – wie so oft – eine gleichnamige Marke für den amerikanischen Markt, die in Honduras von der General Cigar Company produziert wird.

Milder Geschmack in seinen schönsten Formen

Zigarren von Hoyo de Monterrey sind ausnahmslos komplett von Hand gefertigte Longfiller oder wie es auf Kuba heißt: totalmente a mano, tripa larga. Die kubanische Marke erkennt man, wie alle kubanischen Zigarren, an der Banderolen-Aufschrift „Habana“. Diese speziellen Habanos, also kubanischen Puros, zeichnen sich durch ihren besonders milden Charakter aus und gehören daher zu den gern gesehenen Favoriten der sanfteren Raucher. Allerdings verfügen die Hoyo de Monterrey Zigarren über eine fast unglaubliche Geschmackstiefe mit komplexen Aromen. Auf diese Weise bieten sie einen leichten Smoke, ohne dabei jedoch auf eine große Aromen-Vielfalt zu verzichten. Das Sortiment verfügt über folgende Auswahl an Formaten:

  • Hoyo de Monterrey Churchills
  • Hoyo de Monterrey Coronations
  • Hoyo de Monterrey Double Coronas
  • Hoyo de Monterrey Épicure de Luxe
  • Hoyo de Monterrey Épicure Especial
  • Hoyo de Monterrey Épicure No. 1
  • Hoyo de Monterrey Épicure No. 2
  • Hoyo de Monterrey Palmas Extra
  • Hoyo de Monterrey Petit Robusto

Hoyo de Monterrey ZigarrenDie Épicure-Serien haben sich über die Jahre zu den beliebtesten Varianten entwickelt. Diese Robusto-Formate passen besonders gut zu den milden Erd- und Holznoten, die zum Teil Schokolade anklingen lassen. Aber auch die Double Corona und Churchill erfreuen sich eines großen Liebhaberkreises. Das jüngste Modell unter den Hoyo de Monterrey Zigarren ist die Petit Robusto. In den 70er Jahre wurde eine weitere Reihe entwickelt: die Le-Hoyo-Reihe. Diese Zigarren tendieren mehr zu der kräftigeren Geschmacksrichtung guter Habanos, deren erdige Stärke weltweit geschätzt wird. Die einzelnen Varianten dieser Reihe lauten:

  • Hoyo de Monterrey Le Hoyo Des Dieux
  • Hoyo de Monterrey Le Hoyo Du Depute
  • Hoyo de Monterrey Le Hoyo Du Gourmet
  • Hoyo de Monterrey Le Hoyo Du Maire
  • Hoyo de Monterrey Le Hoyo Du Prince
  • Hoyo de Monterrey Le Hoyo Du Roi

Insgesamt handelt es sich bei Hoyo de Monterrey um exzellente kubanische Zigarren. Auf Grund ihrer vergleichsweise ausgeprägten Milde eignen sie sich besonders zur Heranführung an den Genuss echter Habanos und für den Einstieg in den Premium-Bereich der Zigarrenwelt.