Feuerzeuge - effiziente Technik in markanten Designs

Das Anzünden von Zigarren sollte ihr Aroma nicht beeinträchtigen, weshalb ausschließlich Gasfeuerzeuge, Zedernholzspäne oder schwefelfreie Streichhölzer dafür verwendet werden. Der Zigarrenfuß wird zunächst langsam über der Flamme gedreht und getoastet, bevor die Zigarre mit Hilfe eines leichten, ruhigen Zuges endgültig angezündet wird.

Bei Zigarren-Feuerzeugen findet man inzwischen viele technische Raffinessen, die in ein ansprechendes Design verpackt werden: 2000 Grad heiße Jetflammen werden im Duo oder Trio zusammengeschlossen. Sicherheitsmechanismen verhindern ein Anzünden, wenn das Feuerzeug über Kopf gehalten wird. Füllstandsanzeigen und leicht bedienbare Flammenregulierung machen die Handhabung bequem. Moderne Piezo-Zündmechanismen ermöglichen unkompliziertes Entfachen von kraftvollen Flammen (Jet-Technik). Mit integrierten Zigarrenbohrern oder Ultra Slim Kombinationen mit Zigarrencuttern wird manches Feuerzeug zum Multitalent.

Handhabung und Design

Neben der Leistungsfähigkeit bestimmt die ergonomische Handhabung das Design. Praktisch alle Feuerzeuge lassen sich mit einer Hand bedienen und sind von Größe und Gestaltung für die Hosentasche oder den Lounge-Tisch geschaffen. Die eingesetzten Materialien sind auf lange Haltbarkeit ausgelegt: Edelstahl in möglichst kompakter Bauweise mit robusten Finishes. Aber auch Show und Eleganz spielen eine Rolle bei einigen Marken, denn schließlich ist das Entzünden einer Zigarre der Auftakt für ein besonderes Ereignis.

Zigarren anzünden mit Slow Light Alternativen

Freunde des langsamen Anzündens von Zigarren möchten ihr Feuerzeug möglicherweise nur im Notfall oder weniger direkt nutzen. Als Alternative eignen sich großformatige Streichhölzer, die so lange brennen, wie die Zigarre an Vorbereitung benötigt. Auf die edelste Art lässt sich eine Zigarre mit Spänen aus spanischem Zedernholz anzünden. Neben der langen Brenndauer verbreiten diese einen angenehmen Duft, der perfekt mit den Zigarrenaromen harmoniert.

Lange Freude an seinem Feuerzeug hat man übrigens mit besonders reinem Butan-Gas. Wie alle Gebrauchsgegenstände nutzt sich ein Feuerzeug ab, aber es wird länger einwandfrei funktionieren, je weniger Abbrandprodukte von Fremdpartikeln dessen Brennleistung beeinträchtigen. Hochreine Spitzenprodukte erhalten das Vergnügen am Lieblingsfeuerzeug.

Spezielle Feuerzeuge für Pfeifenraucher erleichtern das Entzünden des Tabaks durch ihre ergonomische Bauweise. Mit einem entsprechenden Flammenwinkel und flexibler Handhabung wird verhindert, dass man sich beim Pfeifengenuss die Finger verbrennt.