Der passende Zigarrenaschenbecher

Entscheidet man sich für den Genuss einer guten Zigarre, so ist das durchaus auch mit der Investition einer gewissen Zeit verbunden. Den gerollten Tabak kann man nicht ohne weiteres in wenigen Minuten rauchen, wie dies mit einer Zigarette beispielsweise problemlos möglich wäre. Der genießende Raucher will die Zigarre auch einmal aus der Hand legen und den Geschmack sowie die einzelnen Aromen auf sich wirken lassen – oder auch einen Schluck Wein oder Whiskey trinken. In so einem Fall ist ein Aschenbecher sehr hilfreich. Genauer: Ein Zigarrenaschenbecher.

Gerade Zigarren größeren Formates, wie etwa eine Churchill oder die Toro, haben eine Rauchzeit von über 90 Minuten. Da ist es oft nicht erwünscht, dass man die Zigarre die gesamte Dauer auch in der Hand behalten muss. Aus diesem Grund legt man die Zigarren in den Aschenbecher, der extra für diese langen Rauchzeiten entwickelt und angepasst wurde. Aber auch hier gilt, dass ein Zigarrenaschenbecher nicht einfach ein normaler Aschenbecher ist, sondern – wie alles rund um den Tabakgenuss – eine ganz besondere Note und seinen eigenen Stil besitzt.

Den Anforderungen gewachsen sein

Dem jeweiligen Ringmaß der bevorzugten Zigarre entsprechend, sollten Raucher auch ihren liebsten Aschenbecher auswählen. Ein solcher Zigarrenaschenbecher bietet nämlich an seinen Seiten Einlassungen, in denen die Zigarre abgelegt werden kann. Dort liegt sie dann sicher und stabil, denn das brennende Ende befindet sich im Aschenbecher und die Glut erlischt nicht so schnell. So ist eine Fortsetzung des Rauchgenusses nach einer kurzen Auszeit ohne Weiteres möglich.

Was bei einem Zigarrenaschenbecher noch beachtet werden muss, ist die Anzahl dieser Einlassungen, denn so sieht man, wie viele Zigarren man gleichzeitig ablegen kann. Wer gern in Gesellschaft raucht, der entscheidet sich besser für einen Aschenbecher mit vier Einlassungen, andernfalls genügt ein solcher mit nur zwei Ablageflächen. Wichtig ist außerdem die Wahl des Materials. Glas und Keramik verleihen dem Aschenbecher einen gewissen Stil und sind außerdem sehr leicht zu reinigen. Des Weiteren gehört Metall zu den beliebten Materialien, die in schöner Verarbeitung als Aschegefäß dienen.

Basic Zigarrenaschenbecher Glas 2er

Dieser Aschenbecher ist komplett aus Glas gefertigt und etwa 500 Gramm schwer. Er sieht durch das Glas sehr massiv aus, ist aber dennoch elegant. Zwei Zigarren können darin aufbewahrt werden, vorzugsweise im Corona Format. Wenn man also einige wundervolle Momente zu zweit mit einer guten Zigarre verbringen möchte, ist dieser Zigarrenaschenbecher ideal dafür geeignet. Die runde bzw. längliche Form verleiht dem Aschenbecher zusätzlich seinen eigenen Stil und lässt ihn aus der Masse der Angebote herausstechen.

Exklusive Zigarrenaschenbecher Hi Gloss schwarz

Dieser Aschenbecher ist ein echter Hingucker, denn die Kombination aus Glas und Kunststoff zieht sofort die Blicke auf sich. Mit ca. 1,5 kg ist der Zigarrenschenbecher sehr schwer und gibt den Tabakstangen somit idealen Halt. Auch hier passen wunderbar zwei Zigarren hinein, sodass einem gemütlichen Abend mit dem Partner oder einem Freund nichts im Wege steht. Zur Reinigung nimmt man einfach das Glasstück aus der Mitte heraus, sodass man nicht gleich den ganzen schweren Zigarrenaschenbecher bewegen muss. Das geeignete Format für die Einlassungen an der Seite ist Toro.