Rabatt
auf ganze
Kisten

 

Kostenloser
Versand ab
60,-€

0,00 €

H. Upmann Zigarren

H. Upmann – Kubanische Milde mit langer Tradition und Pioniere des Geschmacks

Die Gebrüder Hermann und August Hupmann, Söhne einer soliden Bankiersfamilie, wurden 1843 ins weit entfernte Kuba geschickt, um eine Filiale der Bank zu gründen. Schnell bemerkten sie die hervorragende Qualität kubanischer Zigarren und begannen sogleich ein Depot zu eröffnen. So erhielten die Bankkunden der Familie ein reizvolles Geschenk: echte kubanische Zigarren. Die Eröffnung des Depots am 1. Mai 1844 war damit die erste Investition deutscher Kaufleute im Tabakgeschäft. Die Gebrüder erlebten den ersten großen Aufschwung des Zigarrenhandels, der 1855 mit 360 Millionen jährlich produzierten Zigarren seinen Zenit erreichte – ein Rekord, der bis heute anhält. Doch die Zigarren-Welt verdankt den Gebrüdern weit mehr, sie bemerkten nämlich, dass die kleinen Präsente ihrer Bankkunden auf dem langen Transport an Qualität verlieren und noch auf eine ansprechende Präsentation warteten. Sie nutzten daher die Qualitäten des spanischen Zedernholzes und ließen kleine Holzkisten daraus fertigen – die Zigarrenkisten. Das Geschäft florierte und die Marke „H. Upmann“ begann die Welt zu erobern. Das im spanischen stimmlose "H" des Familiennamens wurde zwar in der Schreibweise weggelassen, allerdings kam es als Abkürzung für das spanische Gebrüder –  Hermanos wieder in den Firmennamen. In den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts kamen dann die Etiketten auf und in der Folge hinterließ Hermann Hupmann auf jeder Kiste seine Unterschrift als Qualitätsgarantie für seine europäischen Kunden. Er war auch einer der Gründungsmitglieder der „Havana Cigar Brand Association“, die erstmals den Schutz vor Fälschungen garantieren sollte.

Bewegte Zeiten bei H. Upmann

H. UpmannDas Unternehmen blieb noch eine weitere Generation im Familienbesitz, bis es sein Ende von außen ereilte. Der erste Weltkrieg und seine Folgen machten den Handel deutscher Kaufleute in Übersee unmöglich und so wurde das Unternehmen in den 20er Jahren an die englische Firma „Frankau & Co.“ verkauft, die selbst von einem deutschen Auswanderer gegründet wurde, der im Tabakgeschäft sein Glück suchte. In der Folge wechselten sich die Besitzer ab und die Produktion der H. Upmann Zigarren kam nahezu zum Erliegen, bis 1935 die Herren Freeman und Menéndez die Fabrik kauften und eine neue Marke herausbrachten, die sogar den Ruf der alten anfangs in den Schatten stellte: die Montecristo. Mit diesen beiden Marken begann die Produktion wieder rasant zu steigen und kurz vor der Revolution kam ein Drittel der kubanischen Produktion aus ihrer Fabrik. Bei all den verschiedenen Besitzern blieben zwei Sachen jedoch gleich: der Name und die Qualität. Und so weiß die Sage zu berichten, dass John F. Kennedy am Vorabend des US-amerikanischen Embargos sich noch einige Kisten „H. Upmann Petits“ bestellte.

H. Upmann – Zigarren für große Momente

Das Sortiment der H.-Upmann-Zigarren bietet ein großes Feld an klassischen und interessanten Formaten.

  • H. Upmann Connoisseur No.1
  • H. Upmann Coronas (Junior/ Major/ Minor AT/ Half Corona/ Petit Corona)
  • H. Upmann Magnum (46/ 50)
  • H. Upmann Majestics
  • H. Upmann Monarcas
  • H. Upmann No.1 & No.2
  • H. Upmann Regalias
  • H. Upmann Royal Robusto
  • H. Upmann Sir Winston

H. Upmann ZigarrenDie kubanischen H. Upmann Zigarren sind allesamt Puros, die komplett von Hand gefertigt werden. Damit verfügen sie über die besonders geschätzten Geschmacksnoten des kubanischen Tabaks der Vuelta Abajo. Ihnen ist eine milde bis mittlere Stärke zu eigen, die von den typischen Erd-Aromen umspielt wird. Zu den beliebtesten Vitolas der Marke gehören die Sir Winston (Form: Julieta), die Magnum 46 (Corona Gordo) sowie die H. Upmann No. 2, eine als Píramide bezeichnete Figurado. Letztere besticht mit leichten Süßholz- und Erdnussnoten und zeigt dabei eine Komplexität, die alle H.-Upmann-Zigarren kennzeichnet.

Hinzu kommen noch drei limitierte Serien:

  • Magnum 50 Edicion Limitada 2005
  • Magnum 48 Edicion Limitada 2009
  • Robusto Edicion Limitada 2012

H. Upmann gehören in jedem Fall zu den Höhepunkten eines Humidors und lassen an Verarbeitung, Duft und Geschmack nichts für einen mild gestimmten Aficionado zu wünschen übrig.