Ein Multi-Tool zum Zigarrenschneiden

Zigarrenscheren sind bekannt für ihre Vielseitigkeit, was das Anschneiden verschiedener Formate betrifft. Das Vorbereiten der Zigarre mit einer speziellen Schere gehört zu den klassischen Methoden. Entsprechend beweist man mit einer Zigarrenschere Stil und Können – sofern man die nötige Übung besitzt. Darüber hinaus spielen die Qualität des Materials und die präzise Konstruktion der Schere eine wichtige Rolle: Eine Schere, deren Klingen nicht scharf genug sind, wird einen fransigen Cut erzeugen und kann dabei das Deckblatt beschädigen. Schneiden Sie Ihre Zigarren mit einer Schere, die mit gerundeten Klingen aus gehärtetem Stahl ausgestattet und speziell für diesen Zweck gedacht ist.

Eine neue Interpretation der Schere ist das Multitool für die Zigarre. Es ist eine platzsparend zusammenklappbare Zigarrenschere für unterwegs, ergänzt durch nützliche kleine Zusatzwerkzeuge, wie sie auch an Schweizer Taschenmessern zu finden sind, z.B. Schraubendreher für das Zigarrenfeuerzeug, Dorn zum Lockern zu fest gedrehter Zigarren oder Messerwerkzeug zum Öffnen von Zigarrenkisten.

Zigarrenschere für alle Formate

Das Anschneiden der Zigarre mit einer Schere gehört zu den Methoden, bei denen man sich am besten auf den geraden Ansatz konzentrieren kann, denn man benötigt nur wenig Kraft für den Schnitt. Je größer die Schere ist, desto länger ist der Hebelweg und desto weniger Kraft muss aufgewendet werden. Eine hochwertige Zigarrenschere ist meist auf traditionelle Art geschmiedet, Oberfläche und Kristallstruktur des Materials sind dadurch besonders homogen. Häufig angewandte Herstellungsmethoden sind außerdem das Stanzen oder Lasern der Scherenteile aus Stahlplatten. Auch hierbei werden durch den späteren Klingenschliff scharfkantige Schnittflächen geschaffen. Bei einem Multi-Tool werden vor allem die Klingenpartien aus speziell gehärtetem Stahl gefertigt, damit ihre Schnitthaltigkeit von langer Dauer ist, ohne dass nachgeschliffen werden muss. Die Schnitthaltigkeit beschreibt den Widerstand der Klinge gegen Abnutzung. Eine glatte, makellose Oberfläche ohne Löcher und ohne Schmierstellen in der Politur deutet am ehesten auf gute Materialqualität hin.

Damit die Zigarren mit der Schere exakt geschnitten werden können, müssen die sogenannten Scherenbecken sauber miteinander abschließen. Krumme Becken erkennt man an dem Lichtspalt dazwischen. Die Schnittflächen einer guten Zigarrenschere sind gerundet und sollten das Ringmaß der Zigarre ganz umschließen. Das muss besonders beachtet werden, wenn man größere bzw. dickere Zigarren schneiden möchte. Ideal sind Modelle mit geschlitzter Schraube – meist größere Exemplare –, mit der die Scherenhebel nachjustiert werden können. Weiterhin ist eine gute Handergonomie der Scherengriffe förderlich für einen präzisen Zigarrenanschnitt.

Multitool für den mobilen Aficionado

Viele Zigarrenscheren sind für unterwegs zu unhandlich oder können nicht platzsparend verstaut werden. Kleinere Modelle leisten hier gute Arbeit und bewältigen die meisten Zigarrenformate. Noch besser für unterwegs eignen sich sogenannte Multi-Tools. Das sind zusammenklappbare Zigarrenscheren mit in den Griffen verstauten Zusatzwerkzeugen, die man als Aficionado unterwegs gut gebrauchen kann. Im Noblego Online-Shop gibt es Modelle von Xikar aus rostfreiem Edelstahl. Die gerundeten Klingenpartien bestehen aus gehärtetem Stahl und sind so an die Griffe montiert, dass das gesamte Werkzeug auf etwa ein Viertel seiner Funktionsgröße zusammengeklappt werden kann. Die Präzisionsklingen sind sicher im Inneren verstaut. Dank integriertem Schlüsselring kann man das Multitool immer dabei haben. In den Griffen sind zwei Schraubendreher mit verschiedenen Durchmessern integriert, mit denen man beispielsweise ein Feuerzeug einfacher justieren kann. Hinzu kommen ein Messerwerkzeug zum Schlitzen und Öffnen, ein Zigarrendorn und ein Flaschenöffner. Damit ist das Multitool das perfekte Accessoire für den Zigarrengenuss auf Reisen und wo immer den Aficionado die Lust packt.