Rabatt
auf ganze
Kisten

 

Kostenloser
Versand ab
60,-€

0,00 €

Pfeifenbesteck für Einsteiger und Profis von Noblego

Kein ernsthafter Pfeifenraucher (oder wer einer werden will) kommt ohne die Mindestausstattung aus: Tabakspfeife, Pfeifenfeuerzeug, Pfeifentabak und natürlich Pfeifenbesteck und Pfeifenreiniger. Zu den Pfeifenbestecken gehören mindestens drei Teile, die man häufig im Set oder als Drei-in-Eins-Werkzeug kauft. Im Einzelnen sind das Stopfer, Dorn und Löffel. Der Pfeifenstopfer wird häufig auch einzeln gekauft, denn er ist für das Bestücken der Pfeife mit Tabak und auch für das Nachstopfen während des Rauchens praktisch unverzichtbar. Im Noblego Online-Shop bekommen Sie Pfeifenbesteck als praktisches dreiteiliges Accessoire oder zusammen mit Pfeife und weiterem Zubehör im Einsteigerset.

Das gehört zum Pfeifenbesteck

Der wirklich unverzichtbare Teil des üblichen dreiteiligen Pfeifenbestecks ist wohl der Pfeifenstopfer. Nicht umsonst leisten sich viele Pfeifenraucher ihren persönlichen Stopfer als gesondertes Accessoire. Auf ihn zu verzichten, hieße sich mindestens heiße Finger zu holen. Denn der Tabak muss nicht nur in die kalte Pfeife eingefüllt werden (wozu man auch die bloßen Finger verwenden kann) – er muss auch während des Rauchens ab und zu nachgestopft werden, um einen optimalen Abbrand zu gewährleisten. Der Stopfer gehört also zur Mindestausstattung des Pfeifenbestecks, auch wenn man auf den Rest verzichten will.

Ebenfalls während des Rauchens hilfreich ist der Pfeifendorn. Er scheint zwar in erster Linie zum Reinigen der Pfeife konzipiert, aber diesen Job erledigen Pfeifenreiniger aus hygienischer Baumwolle heute deutlich besser. Manchmal kommt es jedoch vor, dass die Pfeifenfüllung zu fest gestopft wurde und die Pfeife nicht richtig zieht. Dann ist der lange, dünne Metalldorn der Retter in der Not, denn mit ihm kann man den Tabak im Pfeifenkopf etwas auflockern und dann getrost weiterrauchen. Ein guter Grund, ihn im Pfeifenbesteck an Bord zu haben!

Nach dem Genuss ist es Zeit für ein bisschen Pfeifenpflege, damit auch der nächste Smoke ein Vergnügen wird und die Pfeife lange und treu ihren Dienst leisten kann. Jetzt kommt der Pfeifenlöffel zum Einsatz: Zunächst lässt man die Pfeife langsam abkühlen, dann wird der Ascherest erst mal nur behutsam umgerührt. Der Pfeifenkopf hat während des Rauchens Feuchtigkeit aufgenommen, und die Asche soll helfen, diese wieder zu entziehen. Eine halbe Stunde genügt – dann kann die Asche behutsam mit dem stumpfen Löffel ausgeräumt werden. Auf ein allzu intensives Auskratzen sollte man verzichten, denn die beim Einrauchen der Pfeife nach und nach erzeugte „Karbonschicht“ (Asche und Kondensat) schützt das Pfeifenholz vor der Glut.

Im Prinzip gehören auch Pfeifenreiniger zum Pfeifenbesteck, mit denen man den Rauchkanal und Pfeifenholm nach jedem Gebrauch auswischen sollte. Da diese aber nicht dauerhaft verwendbar sind, muss man sie immer wieder nachkaufen. Das klassische dreiteilige Besteck aus Stopfer, Dorn und Löffel dagegen ist bei entsprechender Qualität ein treuer Begleiter, den man neben Pfeife, Tabak und Feuerzeug immer dabei haben kann.

Bestecksets für Ihre Pfeife bei Noblego online bestellen

Dreiteiliges Pfeifenbesteck gibt es in vielen Varianten und Designs: Für ein einfaches Besteck aus Metall muss man nur ein paar Euro hinlegen, und so ist es nicht tragisch, wenn man es mal verliert (was durchaus vorkommen soll). Schön gestaltete Bestecke mit Holzgriff dürften dem passionieren Raucher durchaus ein bisschen ans Herz wachsen und sind außerdem ein schönes Geschenk. Für Einsteiger empfiehlt Noblego ein preisgünstiges Set aus Pfeife, Pfeifenbesteck, Pfeifenreinigern und Filtern – praktisch zum Mitnehmen im Etui.