Ein eigenes Pfeifenetui oder einfach die Pfeifen in die Tasche?

Ein Pfeifenetui gehört ebenso zum Reisegepäck eines gut ausgestatteten Rauchers, wie bei anderen Menschen der Kulturbeutel oder auch der Schminkkoffer nicht fehlen dürfen. Gerade wenn man sich auf Reisen befindet, müssen auch die Genussmittel entsprechend verpackt werden. So gibt es für Zigarren etwa entsprechende Etuis, während man für einzelne Zutaten einen kleinen Beutel hat. In diesen füllt man dann etwa losen Tabak. Taschen für die eigenen Genussmittel werden immer beliebter, weil sie es dem Raucher einfacher machen, seine Rauchutensilien in einem handlichen Behältnis mit sich zu führen, ohne großen Aufwand betreiben zu müssen. Auch speziell für Freunde des gestopften Tabaks gibt es solche Behältnisse. In derartige Pfeifenetuis passt entsprechendes Zubehör, wie etwa diverse Reinigungsinstrumente, hinein. Und auch Pfeifen mit unterschiedlich großen Köpfen finden hier problemlos Platz. Optisch sind diese Pfeifentaschen meist sehr elegant und gleichzeitig schlicht gestaltet. So nehmen sie nicht viel Platz weg und verhalten sich in der Gesamtkomposition des Reisegepäcks vornehm unauffällig. Gleichzeitig erweisen sie den Rauchern aber den überaus praktischen Nutzen, dass sie alle wichtigen Instrumente für den unkomplizierten und schnellen Pfeifengenuss mit sich führen. Man sollte davon absehen, die Pfeifen und das Zubehör einfach zusammen mit dem restlichen Gepäck in einer Tasche verstauen zu wollen, weil dadurch unberechenbare Schäden entstehen können.

Mit dem Pfeifenetui immer alles dabei

Eine solche Pfeifentasche ist aber nicht nur in ihrer Funktion ein absolutes Muss für jeden Raucher, denn diese Behältnisse kommen meist in edler Anfertigung daher. So gibt es diverse Ausführungen in Leder bzw. Lederoptik. Aber auch Pfeifenetuis aus Silber sind weit verbreitet. Durch die hochwertige Aufmachung ist der Inhalt vor äußeren Einflüssen – etwa dem Eindringen von Feuchtigkeit oder dem Druck von schweren Gegenständen – geschützt. Außerdem ergänzt so ein Pfeifenetui das Outfit des Rauchers, da es klein und leicht zu verstauen ist. So passt es problemlos in Innentaschen oder kann in der Hose verstaut werden. Ideal, um die Pfeife auch bei besonderen Ereignissen und Anlässen dabei zu haben, aber auch sehr gut geeignet, um die Rauchutensilien in das Reisegepäck zu integrieren.

Pfeifenetui Angelo 2er in schwarz oder braun

Der Hersteller Angelo ermöglicht den Rauchern mit dieser geräumigen Pfeifentasche, die Mitnahme ihrer wichtigsten Utensilien. Neben zwei Pfeifen kann man mit dem Behältnis auch noch einen Stopfer, einen Pfeifenlöffel, einen Reiniger sowie Filter und Tabak einpacken. Dieses Etui kann also auch als Tabak Tasche benutzt werden. Der Beutel ist aus sehr elastischem Kunstleder gefertigt und von außen in der entsprechenden Farbe, braun oder rot, gehalten. Von innen präsentiert es sich aber komplett in schwarzer Lederoptik. Der Inhalt wird in dem großen Stauraum untergebracht, die Pfeifen selbst, werden mit zwei Halterungen befestigt, sodass sie sicher und stabil transportiert werden können. Außerdem verfügt das Etui über einen herausnehmbaren Innenbeutel, der mittels zweier Druckknöpfe mit der restlichen Tasche verbunden wird. Ein modischer Tragehenkel ermöglicht einen einfachen Transport, kann aber auch eingeklappt und in die Innenseite gelegt werden, sollte man ihn nicht brauchen.

Will man also nicht immer nur zu Hause seine Pfeife rauchen, sondern auch mal unterwegs oder im Urlaub den Tabak genießen, so ist ein Pfeifenetui die beste Lösung.