Rabatt
auf ganze
Kisten

 

Kostenloser
Versand ab
60,-€

0,00 €

Matilde Zigarren aus der Dominikanischen Republik

Jahrzehntelange Erfahrung zahlt sich aus: Hinter den Matilde Zigarren steht der Aficionado und Zigarren-Experte Jose Seijas, der jahrelang als Vize-Präsident und Manager die größte Zigarren-Produktionsstätte der Welt leitete. In der Tabacalera de Garcia von Altadis werden täglich hunderte Formate von Hand gerollt, unter anderem von Don Diego, Vega Fina und den dominikanischen Versionen von H.Upmann, Romeo y Julieta oder Montecristo. Nachdem Seijas sich mit 40 Jahren Erfahrung in der Kreation erstklassiger Blends aus der Tabacalera de Garcia zurückzog, war es an der Zeit, seinen persönlichen Traum zu verwirklichen. Statt in einen wohlverdienten Ruhestand zu gehen, startete der stets getriebene Seijas noch einmal etwas ganz Neues. Zusammen mit seinem Sohn schuf er mit den Matilde Zigarren eine eigene Marke, bei der er erneut Geschick bei der Auswahl von hochklassigem Tabak und der Zusammenstellung von Blends aus echtem Premium-Tabaken bewiesen hat. So konnten die vielgelobten Matilde in Windeseile die Zigarrenliebhaber der Welt überzeugen.

Matilde Zigarren auf Noblego.de

Matilde Zigarren in etablierter Tradition

Der Markenname Matilde mag eingefleischten Aficionados nicht ganz unbekannt vorkommen. Denn tatsächlich gab es im 19. Jahrhundert in der Dominikanischen Republik eine Zigarrenmarke mit dem Namen „La Matilde“. Die ehemalige Fabrik der Marke stand in Santiago und wurde 1910 geschlossen, als ihr Chef Simeon Mencia starb. Später zierten die Bilder der Tabacalera sogar das Stadtwappen des alten Santiago de los Caballeros. Und obwohl es die Marke nur für kurze Zeit hab, leuchtete ihr Stern am Zigarrenhimmel umso heller und die La Matilde galten schnell als legendär unter vielen Zigarrenliebhabern. Die Würdigung der etablierten Tabaktradition von vor über einem Jahrhundert und die Wertschätzung von Historischem ist dabei durchaus Konzept der Matilde Zigarren von Seijas. Bereits die Gestaltung der Kisten lässt durch das Art Nouveau-Design das vergangene Jahrhundert wieder aufleben. Einfache Holzkisten, der in der Jugendstil-Typographie gehaltene Namenszug und das stilisierte 'S' in floralem Design, das natürlich für die Initialen von Familie Seijas steht, erinnern an vergangene Zeiten. In puncto Verarbeitung und Tabakqualität gilt ebenfalls eine stark traditionelle Linie. Ausschließlich die besten Tabakblätter, ohne grobe Blattadern und von erlesener Textur, werden verwendet und es wird von Hand gerollt. Dabei gelten hohe Qualitätsstandarts nicht nur in der Auswahl der Naturprodukte, sondern auch in der Tabacalera selbst gibt es Testprozedere, die eine gleichbleibende Qualität in der Rollung der Zigarren garantieren sollen.

Matilde Renacer & Matilde Oscuro

Die Reminiszenz an die alten Werte der Tabakkunst zeigt sich deutlich in der Zigarrenlinie Matilde Renacer, bedeutet „renacer“ im Spanischen doch „wieder aufblühen“ oder „wiedergeboren werden“. Die Matilde Renacer sorgen mit ihrem Blend, der ein Deckblatt aus Ecuador, einer Einlagenmischung aus der Dominikanischen Republik und Nicaragua, sowie dem Umblatt, das ebenfalls aus der Dominikanischen Republik stammt, für eine überaus ansprechende Aromenmischung. Noten von Erde, geröstetem Kaffee, Leder und Zartbitterschokolade nehmen mit auf ein vollmundiges, höchst aromatisches und cremiges Raucherlebnis, das schnell wiederholt werden möchte. Nicht minder spannend sind die Matilde Oscura Zigarren. Hier werden Tabake aus Nicaragua. Der USA, Mexico und der Dominikanischen Republik verwendet, auch ein Sumatra-Umblatt kommt zum Einsatz. Im Vergleich zu den Matilde Renacer sind die Oscura Zigarren jedoch sehr stark und definitiv nur für erfahrene Raucher oder als After-Dinner-Zigarre geeignet. Wer sich an die kraftvollen Vitolas heranwagt, den erwarten betörende Aromen von Leder, frisch geröstetem Nüssen, mal sanfte, mal feurige Pfeffer-Noten, die von einer delikaten Süße unterlegt werden. Zwischendurch scheinen immer wieder einmal Karamell-Noten auf, die den Smoke im Ganzen zu einem durchaus gelungenen Erlebnis machen.