Rabatt
auf ganze
Kisten

 

Kostenloser
Versand ab
60,-€

0,00 €
 

In aufsteigender Reihenfolge   ( 2 Artikel )
pro Seite

Cain-Zigarren – Mit der Serie Sun Grown auf der Sonnenseite des Rauchgenusses

Mit der Serie Sun Grown können Freunde des stärkeren Rauchgenusses eine der klassischen Cain-Zigarren entdecken. Die kräftigen und intensiven Zigarren besitzen einen Anteil von 82% an Ligero-Tabaken. Diese Mischung sorgt nicht nur für eine besonders komplexe Aromenvielfalt, sondern auch für eine Stärke, die bei vielen anderen Zigarren unerreicht bleibt. Für die Herstellung von Cain-Zigarren der Serie Sun Grown wurden ausschließlich die kräftigen Tabaksorten aus den besten Anbaugebieten Nicaraguas verwendet. Den optisch ansprechenden Abschluss und ihren Namen verdankt die Zigarre einem dunklen und fein strukturierten Habano-Sun-Grown-Deckblatt. Der Geschmack dieser Cain-Zigarre ist dennoch harmonisch und in den Aromen perfekt ausbalanciert, wenngleich die besonders kräftige Note sich eher an gestandene Zigarrenraucher richtet.

Oliva Cigar – Die Entdeckung des nicaraguanischen Tabaks

Die Zigarren-Manufaktur Oliva Cigar ist bekannt für ihre hochwertigen Premium-Zigarren, die ausschließlich aus nicaraguanischem Tabak gefertigt werden. Gilberto Oliva Sr. und sein Sohn begannen die Zigarren-Produktion im Jahr 1995. Auch wenn die Familie bereits seit mehr als 100 Jahren im Tabakanbau tätig war, erschlossen die beiden nun einen neuen Geschäftszweig für das Familienunternehmen. Deshalb waren sie anfangs auf die Unterstützung des bekannten Zigarrenherstellers Nestor Plasencia angewiesen, der zur selben Zeit in Nicaragua einige Zigarrenfabriken gründete. In seinen Manufakturen wurden die ersten Zigarren von Oliva Cigar gerollt, bevor später eine eigene Zigarrenfabrik eröffnet werden konnte.

Zunächst verwendete Oliva Cigar eine Mischung aus Tabaken aus der Dominikanischen Republik, Nicaragua und Ecuador, doch schon bald konzentrierte man sich auf die Produktion nicaraguanischer Puros. Zum Anfang hatte dies finanzielle Gründe, da nach dem Ende des Zigarrenbooms der neunziger Jahre nicht mehr alle eingekauften Tabake aufgebraucht wurden. So sammelte sich bei der Familie Oliva eine erstaunlich große Reserve an Tabak aus nicaraguanischem Anbau. Dies sollte die Qualität der Zigarren aus dem Hause Oliva Cigar erstaunlicherweise ungemein befördern. Bald danach etablierten dieser und andere Hersteller den nicaraguanischen Tabak als vollwertige Alternative zu Tabaken aus Kuba oder der Dominikanischen Republik.

Cain-Zigarren – Gereift unter der Sonne Nicaraguas

Die Einlage der Cain-Zigarren in der Serie Sun Grown stammt aus drei erstklassigen Tabakanbaugebieten in Nicaragua. In einem wohlkomponierten Verhältnis ergänzen sich Ligero-Blätter aus dem Jalapa-Tal, der Region Condega und dem Esteli-Bezirk. Sie verleihen diesen Cain-Zigarren ihre unvergleichliche Intensität und den besonders intensiven Geschmack. Auch das Umblatt ist „straight ligero“ und zeichnet sich durch einen kräftigen und aromenreichen Geschmack aus. Ihren Name verdankt die Serie Sun Grown dem Deckblatt. Denn nur Tabak der Sorte Habano Sun Grown darf für die letzte Umhüllung dieser Cain-Zigarre verwendet werden. Habano Sun Grown-Tabak weist nicht nur eine dunkle Färbung und eine fein struktierte, leicht ölig schimmernde Oberfläche auf, sondern fügt dem Geschmack auch eine weitere kräftige Note hinzu. Trotz der überragenden Stärke ist die Aromenvielfalt dennoch fein austariert und überrascht mit einer Würze, die auch Noten von Kaffee und Schokolade miteinbezieht. Die Komplexität der Aromen richtet sich vor allem an den erfahrenen Raucher. Mit den Cain-Zigarren der Serie Sun Grown ist sonnenklar, dass ein guter Rauchgenuss durch die Stärke und die Kraft des Geschmacks zu punkten weiß.