Carlos Torano Zigarren

Carlos Toraño Cigars – Make time to burn!

Carlos Toraño Zigarren entspringen einem knapp hundert Jahre altem Familien-Unternehmen, das seiner kubanischen Liebe zur Zigarren-Herstellung treu geblieben ist und die verschiedensten Tabake der unterschiedlichsten Länder zu gelungenen Premium-Zigarren verbindet.

1916 – Alles auf Anfang in der Neuen Welt

Der Urgroßvater von Charlie Toraño, dem heutigen Präsidenten der Toraño Family Cigar Company, begann im Jahr 1916 zusammen mit seinen Brüdern, ein Geschäft im Tabakanbau aufzubauen. Und auch bereits etablierte Größen den Tabakmarkt beherrschten, schafften es die Gebrüder, sich einen Ruf zu erarbeiten. Das noch junge Unternehmen wuchs stetig an und konnte noch am Vorabend der Revolution 17 Tabakplantagen ihr Eigentum nennen.

Das traditionsbewusste Unternehmen verweist noch heute in seinen Kollektionen auf diese Gründungsphase: Die „1916 Cameroon“ referiert auf die Emigration Don Santiago Toraños aus Spanien nach Kuba und der damit einhergehenden Gründung des Unternehmens.

1959 – Der Auszug

Nach der kubanischen Revolution, der Auswanderung Charlie Toraños Großvaters und Neuorientierung, begannen die Toraños in der Dominikanischen Republik erneut mit dem Tabakanbau. Und zu der Zeit als Charlie Toraños Vater in das Geschäft einstieg, verfügte das Unternehmen bereits über Plantagen in Mexiko, Nicaragua und Ecuardor.

Auch der Auszug aus der Heimat spiegelt sich noch heute im Sortiment der Toraño-Zigarren: Mit der „Exodus 1959“, der „Exodus 1959 – 50 years“ sowie der „Exodus 1959 – Silver Edition“ finden sich gleich drei Serien, die dem damaligen Exodus (lat.: Auszug) kubanischer Tabak-Familien und dem damit verbundenen Einfluss auf den weltweiten Zigarrenmarkt gewidmet sind.

Die 80er Jahre – den Dreh rauskriegen

Von Anfang bis Mitte der 80er Jahre begann Charlie Toraños Vater das Geschäft langsam von Tabakanbau hin zur Zigarren-Herstellung zu überführen. In der folgende wurde einige private Serien für andere Tabak-Vertriebe produziert. Doch in dem folgenden Jahrzehnt stellte man sich dem Zigarren-Markt erstmals unter eigenem Namen vor.

Die eigene Firmen-Philosophie bezieht man nach eigenem Bekunden aus der langen Tradition des Tabak-Anbaus, der Verschiedenheit der Pflanze sowie der Familiengeschichte. Heraus kommt dabei ein Zigarren-Sortiment, das sich durch die Verwendung spezieller Tabaksorten verschiedenster Herkunftsländer gepaart mit handwerklicher Kunst preisgekrönte Premium-Zigarren produziert. Mit einer Toraño-Zigarre haben Sie einen guten Grund, sich einmal zu Zeit zum Rauchen zu nehmen – gemäß dem Firmen-Motto: Make time to burn!