Rabatt
auf ganze
Kisten

 

Kostenloser
Versand ab
60,-€

0,00 €
 

In aufsteigender Reihenfolge   ( 1 Artikel )
pro Seite

Rodrigo de Jerez Zigarren aus der Dominikanischen Republik –  Süß und kräftig zugleich

Rodrigo de Jerez Zigarren gibt es in drei verschiedenen Serien, die jeweils nach einem anderen Tabakanbaugebiet bzw. Land benannt sind. Rodrigo de Jerez Dominikanische Republik Zigarren sind kräftig im Geschmack und verströmen einen schönen Tabakgeschmack haben aber auch ein süßlich-harziges Aroma.

Die Rodrigo de Jerez rote Serie mit traditioneller Firma im Rücken

Benannt nach einem spanischen Seefahrer werden die Zigarren von der deutschen Firma Schuster in Bünde produziert. Die heutige Kleinstadt war einst Hochburg der Zigarrenindustrie in Deutschland. Die traditionsreiche Firma Schuster steht auch heute für schmackhafte Zigarren in spannenden Aromen.

Rodrigo de Jerez war kein geringerer als der Spanier, der mit Christopher Columbus versuchte, die Welt zu umsegeln und dabei auf den Bahamas landete. Dort entdeckte er auf einer Expedition ins Landesinnere Einheimische, die getrocknete Palmblätter anzündeten und rauchten. Er probierte es selbst und fand Gefallen an den Aromen. Bis heute gilt Jerez als derjenige, der die Zigarre nach Europa gebracht hat. Auch wenn er für seinen Import von der spanischen Inquisition einige Jahre ins Gefängnis gesperrt wurde, verbreitete sich der Zigarrengenuss danach immer weiter in Europa.

Vor einiger Zeit nun, hat die Zigarrenmanufaktur Schuster eine Marke entwickelt, die sich ganz bestimmten Regionen widmet. So gibt es drei Serien, wovon jede auf eine spezielle Region spezialisiert ist. Da die jeweiligen Bauchbinden der Zigarren verschiedene Farben haben, werden die Serien oft einfach nach der jeweiligen Farbe benannt. Die nicaraguanische Linie wird oft auch blaue Linie genannt, die honduranischen Zigarren assoziiert man mit Grün. Zigarren, die dem dominikanischen Tabak gewidmet sind, werden auch Rote Linie genannt.

Dominikanische Zigarre, die Sie in Columbus Zeiten entführt

Ein Vertreter dieser roten Linie ist die Rodrigo de Jerez Robusto Dominikanische Republik. Sie besteht hauptsächlich aus dominikanischem Tabak, hat aber ein Connecticut Shade Deckblatt. Dieses verleiht ihr ein helles, cremiges Aussehen. Sie ist knapp 13 cm lang und hat ein Ringmaß von 46. Während des gesamten gut 45 Minuten langen Rauchvergnügens ist der typisch süßliche Geschmack dominikanischen Tabaks spürbar. Gepaart ist das Ganze mit einer angenehmen Würze. Anfangs wird diese ebenfalls unterstützt von holzigen Nuancen und dem Geschmack nach gerösteten Kaffeebohnen. Zum Ende hin, mischt sich ein besonderer Geschmack nach goldigem Karamell hinein.

Alle Zigarren dieser Serie haben eine aufwendige Bauchbinde mit dem Porträt eines spanischen Seefahrers vor einer historischen Landkarte. Umrandet ist das Ganze im Falle der Rodrigo de Jerez Dominikanischen Republik Serie mit einem dunklen Rot und schließlich edlem Gold. Schon die Bauchbinde verströmt den Duft von Abenteuer vergangener Zeiten. Genießen Sie eine Zigarre dieser Marke, entspannen Sie sich und lassen sie sich eine knappe Stunde aus Ihrem Alltag in die Welt spannender Aromen entführen.