Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

In aufsteigender Reihenfolge   ( Artikel 1 bis 24 von 59 gesamt )
pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Panetela Zigarren – Schlank und elegant

Eine Zigarre wird durch mehr als nur ihren Tabak bestimmt. So wie die Ästhetik unsere subjektive Wahrnehmung in alltäglichen Situationen beeinflusst, ist sie auch für viele Raucher ein entscheidendes Merkmal beim Kauf einer Zigarre. Winston Churchill, der wohl bedeutendste Premierminister Großbritanniens, bekam sogar sein eigenes und heute nach ihm benanntes Zigarrenformat. Das Format, auch Vitola genannt, gibt dabei nicht nur die Größe an. Es beschreibt viel mehr die Gestalt der Zigarre, also das Verhältnis zwischen Länge, Dicke und Form. Die Darstellung der Form ist dabei keinesfalls nur eine geometrische. Sie sagt ebenso etwas über ihren Raucher aus. Die Panetela, auch Panatela oder Panetella genannt, ist die Elegante unter den Zigarren und eine der beliebtesten Formate. Durch ihre schlanke und lange Form ist sie eine vornehme Zigarre für ruhige Genussmomente. Nicht nur für Männer ist sie eine sehr Beliebte unter den Zigarren. Auch Frauen greifen gerne zu einer Panetela, da sie nicht zu markant und trotzdem gehaltvoll wirkt. Ebenso wie die Formate Corona, Robusto oder Churchill gehört die Panetela zu den zylinderförmigen Zigarren, welche eine durchgehend gleichbleibende Breite besitzen. Jedoch ist die Panetela dünner als ihre Verwandten. Alles in allem ist also die Vitola geprägt durch die geometrische Darstellung sowie auch die soziale Einstellung zur Zigarre und somit ein wesentlicher Entscheidungsfaktor beim Erwerb einer Zigarre.

Herkunft, Geschmack und Größen der Panatela oder Panetella Zigarren

Das Pantala Format hat keine genormte Größe. Vielmehr variieren die Zigarren in Länge und Durchmesser, bleiben dabei aber ihrem charakterlichen Aussehen treu. Kein Zigarrentyp ist so ungenau festgelegt im Format wie es dieser ist. Die Länge einer Panetela kann zwischen 100 und 170 Millimetern differieren und dabei eine Breite von 10 bis 15,5 Millimetern haben. Dass diese Formate durch die Schlankheit und verhältnismäßig ausgedehnte Länge eher leicht im Geschmack sind, ist jedoch ein Trugschluss. Ganz im Gegenteil. Der Rauch einer Panetela kann wegen ihrer Länge schneller auskühlen. Dies hat zur Folge, dass sich eine angenehme Schärfe entwickeln kann.

Die wichtigsten Anbaugebiete für eine Pantella Zigarre sind Honduras, die Dominikanische Republik und Kuba. Zur Lagerung wird ein Humidor verwendet, um ein Austrocknen der Zigarre zu vermeiden. Geschmacklich gibt es Panetelas mit diversen Aromen. So können diese einen zarten Vanille-, Cherry-, Whiskey- oder Rumgeschmack enthalten. Panetelas mit Geschmack werden meist als Shortfiller verkauft, während sie als Longfiller meist über keine beigesetzten Aromen verfügen.

Zigarrenmarken mit Panetela Format

Panetelas gibt es in unterschiedlichsten Preiskategorien und werden von vielen namhaften Herstellern produziert. Eine bekannte Zigarre darunter ist die Montecristo Especiales No. 2 aus Kuba, welche ein cremiges, erdiges Aroma sowie Gewürze und Röstaromen beinhaltet. Ein weiteres Highlight der Panatelas ist die Cohiba Coronas Especiales aus Kuba. Sie stammt aus der Serie Línea Clásica, welche hervorragend zu Champagner oder restsüßem Weißwein passt. Auch das bekannte Unternehmen Dunhill präsentiert eine Panatela namens Dunhill Bavaros. Eine Zigarre mit Einlage, Um- und Deckblatt aus der Dominikanischen Republik, die einen fruchtig, würzigen und hölzernen Geschmack besitzt.

Ob nun kurz oder lang, teuer oder preiswert, die Panetela ist eines der beliebtesten Formate, wenn nicht gar das beliebteste. Denn nicht umsonst wird sie von den führenden Herstellern produziert und angeboten.